Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Stadtinformationen

Leipziger Stadtwappen

Historisches Stadtwappen der Stadt Leipzig
Stadtwappen der Stadt Leipzig

Der Rat der Stadt Leipzig hat im Laufe der Jahrhunderte drei verschiedene Wappen geführt. Das älteste Wappensiegel ist einer Urkunde angehängt, die der Rat am 23. April 1287 dem Georgen-Nonnenkloster ausgestellt hat. Es zeigt das Bild einer ummauerten Stadt mit reichverziertem Stadttor und hochragenden Türmen. Die Umschrift lautet: "SIGILLVM . BVRGENSIVM . DE . LIPZK". Ein noch erhaltener silberner Siegelstempel mit demselbem Wappen in geringerer Größe und aus jüngerer Zeit (1446) trägt die Umschrift: "SECRETVM . CONSVLVM . OPIDI . LIPSIK"

Dieses Wappen, in dem der Rat einfach mit dem Stadtbild siegelt, versinnbildlicht uns den Bürgerstolz, mit dem die Leipziger dem Markgrafen Dietrich entgegengetreten sind. Ein zweites, etwas jüngeres Wappen, das uns zum ersten Mal an einer Urkunde von 1316 begegnet, zeigt dasselbe Stadtbild und die gleiche Umschrift wie das älteste Siegel, aber mit einem bezeichnenden Zusatz: Über dem Stadttor steht in einem Spitzschild der Wettinische Löwe, als ein Zeichen der Herrschaft, die der Landsherr über die Stadt ausübt.

In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts hat der Rat dieses alte Wappen aufgegeben und ein neues angenommen, das im wesentlichen noch jetzt gilt. Es ist seit 1470 in Gebrauch und vereinigt mit dem Wettinischen Löwen die sogenannten Landsberger Pfähle, ebenfalls ein altes Wappenzeichen der Wettiner.