Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

IMPROVISATIONEN VON DER RENAISSANCE BIS ZUM BAROCK in Leipzig

Studierende der Hochschule für Musik und Theater zu Gast im Sommersaal des Bach-Museums

14.01.2016 Konzert

Bosehaus mit Bach-Archiv

Bosehaus mit Bach-Archiv , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Am kommenden Sonntag, dem 17. Januar 2016, um 15 Uhr konzertieren Studenten der Fachrichtung Alte Musik im barocken Sommersaal des Bach-Museums Leipzig. Unter Leitung des Dozenten Jostein Gundersen von der Hochschule für Musik und Theater Leipzig improvisieren die jungen Musiker im Stil der Renaissance und des Barock. 

Die Alten Meister waren zumeist auch große Meister der Improvisation – J. S. Bach allen voran. Doch wenn wir heute versuchen, im Zuge der historischen Aufführungspraxis die Improvisationspraxis dieser Alten Meister wiederzubeleben, stehen wir vor einem Problem: aus Mittelalter, Renaissance und Barock sind nur schriftliche Quellen erhalten und Zeitzeugen existieren längst nicht mehr. Trotzdem gibt es zahlreiche Ansatzpunkte, in der Stilistik vergangener Jahrhunderte wieder eigenschöpferisch tätig zu werden.

Die (stilgebundene) Improvisation erweist sich als wunderbares Werkzeug, um Alte Musik heute wieder lebendig werden zu lassen. Der Lehrbeauftragte für historische Improvisation an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig »Felix Mendelssohn Bartholdy« Jostein Gundersen hat mit den Studierenden der Fachrichtung Alte Musik daran gearbeitet. Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Improvisationskonzerts am Sonntag, dem 17. Januar, um 15 Uhr im Sommersaal des Bach-Museums Leipzig präsentiert. Ausgehend von Musik aus dem 15. bis 18. Jahrhundert kommen verschiedene Improvisationsarten – von Diminution bis Melodie-Improvisation über einen vorgegebenen Bass – zu Gehör. 

Das Bach-Museum Leipzig befindet sich am Thomaskirchhof 15/16, direkt gegenüber der Thomaskirche. Karten für das Konzert sind für € 15,- (ermäßigt € 10,-) im Shop des Bach-Museums Leipzig, an allen bekannten Vorverkaufs-stellen sowie an der Tageskasse erhältlich.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Bach-Archiv
Thomaskirchhof 15/16
04109 Leipzig

Telefon: 0341 9137-0
Telefax: 0341 9137-105

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen