Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Vier Leipziger Unternehmen mit Wirtschaftspreis "Via Oeconomica" ausgezeichnet

Staatsminister Martin Dulig: "Herausforderungen mit Herz und Verstand angehen"

13.10.2015 Wirtschaft

Martin Dulig, Dr. Mathias Reuschel und Torsten Bonew

Martin Dulig, Dr. Mathias Reuschel und Torsten Bonew , Quelle: Dieter Grundmann / Westend-PR

Vier Leipziger Unternehmen haben heute Abend im Alten Rathaus den erstmals verliehenen Wirtschaftspreis "Via Oeconomica" entgegengenommen: die BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH & Co. KG, die Giesecke & Devrient Wertpapierdruckerei Leipzig GmbH, die HHL Leipzig Graduate School of Management sowie die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG.

Die Auszeichnung nahm Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, vor rund 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur vor - darunter Uwe Albrecht, Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig, Torsten Bonew, Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, und Dr. Mathias Reuschel, Präsident des Wirtschaftsvereins Gemeinsam für Leipzig e. V. "Sachsen hat sich z. B. hinsichtlich Wirtschaftswachstum und Beschäftigungsquote sehr gut entwickelt. Doch was sind die Erfolge wert, wenn man sich selbst genügt. Jetzt müssen wir den zweiten Schwung für die Zeit nach der Aufbauphase nehmen. Wir stehen vor großen Herausforderungen - und Leipzig hat diese mit seiner offenen Bürgergesellschaft immer gemeistert. Wenn wir das Kommende mit Herz und Verstand angehen, dann können wir unser Land aktiv gestalten", sagte Martin Dulig in seiner Festansprache.

"Es war und ist für Leipzig wichtig, dass Unternehmen ein klares Standortbekenntnis geben. Mit der 'Via Oeconomica' werden dieses Bekenntnis und der unternehmerische Erfolg über eine Zeit von mehreren Unternehmergenerationen gewürdigt. Dies entspricht dem Leitgedanken von Gemeinsam für Leipzig, und das Festjahr 1.000 Jahre Leipzig ist ein exzellenter Anlass, diese Auszeichnung erstmalig zu vergeben", begründete Dr. Reuschel. Zusammen hatten der Wirtschaftsverein Gemeinsam für Leipzig e.V., der Leipzig 2015 e.V. und das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig den Preis ins Leben gerufen. Künftig wird er einmal im Jahr Leipziger Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Dienstleistung auszeichnen, die sich in besonderer Weise um die Stärkung des Wirtschaftsstandortes verdient gemacht und Strahlkraft über Leipzig hinaus entfaltet haben.

"Via Oeconomica" steht 2015 unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Leipzig 2015 e. V.
Martin-Luther-Ring 5
04109 Leipzig

Telefon: 0341 3559-2015
Telefax: 0341 3559-2016

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel