Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Auerbachs Keller Leipzig verzichtet auf Kreditkarten-Zahlung

Qualitätsanspruch auch beim Bezahlen im Leipziger Traditionsrestaurant

03.07.2015 Wirtschaft

Auerbachs Keller Leipzig

Auerbachs Keller Leipzig , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Auerbachs Keller in der Leipziger Mädler-Passage verzichtet seit 1. Juli 2015 vollständig auf Kreditkarten als Zahlungsmittel in seinen Restaurants Großer Keller und Historische Weinstube sowie in der Mephisto-Bar. Hintergrund dieses Verzichts auf das Bezahlsystem "Kreditkarte" ist ein Cyber-Angriff auf das Kassensystem des Unternehmens, bei dem die Daten hunderter Gäste ausspioniert und missbraucht wurden.

"Unsere Gäste erwarten von uns zu Recht höchste Qualität bei unseren Speisen und im Service. Das gelingt Auerbachs Keller, weil wir die selbst gesetzten, sehr hohen Ansprüche an die verwendeten Produkte und ihre Zubereitung jeden Tag neu durchsetzen und unsere motivierten Mitarbeiter dem Gast immer einen sehr guten Service bieten", erklärt Geschäftsführer Bernhard Rothenberger den jahrelangen Erfolg der weltweit bekannten Traditionsrestaurants Großer Keller und Historische Weinstube: "Die Sicherheit von Kreditkartenzahlungen aber können wir als mittelständisches Unternehmen nicht oder nur bedingt beeinflussen und somit auch nicht sicherstellen, dass wir auch hier unsere eigenen Qualitätsansprüche einhalten können - das ist uns zu wenig! Deshalb verzichten wir ab sofort komplett auf das Zahlungsmittel Kreditkarte", so Rothenberger. Diese Entscheidung betreffe nach Angaben des Unternehmens etwa jede fünfte Verzehrrechnung, während mehr als jeder zweite Bezahlvorgang in bar abgewickelt wird.

Im vergangenen Jahr wurde der Geschäftsführung von Auerbachs Keller durch die Strafverfolgungsbehörden mitgeteilt, dass das Kassensystem des Restaurants Ziel eines Cyber-Raubzuges gewesen war. In der Folge wurden die gestohlenen Kreditkarten-Daten hunderter Gäste für ungerechtfertigte Abbuchungen missbraucht. Zwar sei nach seiner Kenntnis keinem der Gäste ein unmittelbarer finanzieller Schaden entstanden, erklärt Rothenberger, der Diebstahl hatte aber erhebliche Folgen für das Restaurant: "Wir geben jeden Tag alles, damit sich unsere Gäste rundum wohlfühlen und ihren Besuch im Auerbachs Keller in bester Erinnerung behalten. Sie sollen sich nicht hinterher über die kriminellen Machenschaften von Cyber-Ganoven ärgern", sagt Rothenberger.

Sein Unternehmen habe deshalb im vergangenen Jahr unmittelbar nach Bekanntwerden des elektronischen Diebstahls umfangreiche forensische Untersuchungen beauftragt, den sächsischen Landesdatenschutzbeauftragten informiert und entsprechende Vorkehrungen getroffen, um das hauseigene Kassensystem weiter zu optimieren: "Die Kreditkarten-Lesegeräte haben wir zum Beispiel komplett von unserem Kassensystem getrennt. Aber die von uns beauftragten IT-Spezialisten können nicht ausschließen, dass sich ein solcher ärgerlicher Vorfall wiederholt; das Risiko eines erneuten potenziell möglichen elektronischen Raubzugs wollen wir aber weder unseren Gästen noch uns als Unternehmen zumuten."

Gäste der Restaurants Großer Keller und Historische Weinstube sowie der Mephisto-Bar werden seit 1. Juli 2015 durch entsprechende Piktogramme im Eingangsbereich sowie durch Hinweise in den Speisen- und Getränkekarten beziehungsweise auf der Webseite des Unternehmens darauf hingewiesen, dass Kreditkarten-Zahlungen nicht möglich sind.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Auerbachs Keller Leipzig
Grimmaische Straße 2 - 4
04109 Leipzig

Telefon: 0341 21610-0
Telefax: 0341 21610-11

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel