Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Arbeitsbeginn für die neue Kanzlerin der Universität Leipzig

Prof. Dr. Birgit Dräger tritt am 16.02.2015 ihren Dienst an

13.02.2015 Bildung

Prof. Dr. Birgit Dräger

Prof. Dr. Birgit Dräger , Quelle: Christian Hüller

Am Montag (16.02.2015) tritt Prof. Dr. Birgit Dräger ihren Dienst als Kanzlerin an der Universität Leipzig an. Damit steht erstmals eine Frau an der Spitze der Universitätsverwaltung. Zuvor hatte die 57-Jährige seit September 2010 das Amt der Prorektorin für Struktur und Finanzen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) inne. In den vergangenen zwei Jahren war sie dort auch die Beauftragte für den Haushalt. "Ich freue mich, noch einmal etwas Neues tun zu können und eine weitere große, schöne, traditionsreiche und renommierte Universität mit voranbringen zu dürfen", sagt die neue Kanzlerin.

Mit ihr bekomme die Universität Leipzig "eine tatkräftige und kompetente Kollegin, die die Brücken zwischen Verwaltung und Wissenschaft stärken beziehungsweise neue Brücken bauen wird", sagt Universitätsrektorin Prof. Dr. Beate Schücking. Die Leitung der Universität werde in idealer Weise ergänzt.

In der universitären Verwaltung sieht die neue Kanzlerin, die in Hopsten (Kreis Steinfurt, NRW) geboren wurde und seit 1996 in Halle/Saale lebt, eine "essentielle Service- und Unterstützungsorganisation" für Forschung und Lehre, die mehr als jede andere öffentliche Verwaltung mit sich ständig ändernden Aufgaben befasst sei. Als Haushaltsbeauftragte der MLU habe sie "angesichts der Kürzungsnöte auch die Zwänge und Grenzen der Haushaltsbewirtschaftung in allen Einzelheiten kennengelernt", berichtet Dräger.

Eine ihrer dringlichsten Aufgaben sieht sie darin, die im vergangenen Jahr begonnene Verwaltungsreform an der Universität Leipzig zügig abzuschließen. "Die Ideen und Pläne, die für eine neue Verwaltungsstruktur bereits entwickelt wurden, müssen bewertet, beschlossen und umgesetzt werden", erklärt sie. Besonders am Herzen liegt es ihr, "in Politik und Öffentlichkeit um Verständnis für die Besonderheiten der Universität zu werben" - zum Beispiel ihre Vielzahl an Kultur- und Geisteswissenschaften und ihre Sammlungen.

Dräger hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Pharmazie studiert, dort promoviert und sich habilitiert. Von dort aus war sie im Jahr 1996 dem Ruf der MLU auf die Professur für "Biogene Arzneistoffe" gefolgt. In Halle war sie unter anderem Dekanin des Fachbereichs Pharmazie und fast zehn Jahre lang Geschäftsführende Direktorin des Biozentrums der Hochschule. Aktuell sitzt sie noch im Aufsichtsrat der IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Universität Leipzig
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: 0341 97-108
Telefax: 0341 97-30099

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel