Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Wieder im Programm: Wagners „DAS RHEINGOLD“ und „DIE WALKÜRE“ an der Oper Leipzig

01.01.1970 Oper

Szene aus der Premiere "Die Walküre" am 7.12.13 an der Oper Leipzig.

Szene aus der Premiere "Die Walküre" am 7.12.13 an der Oper Leipzig. , Quelle: Oper Leipzig/Tom Schulze

Was liegt näher, als sich im neuen Jahr epischen Themen wie der Liebe und dem Hass zwischen alten Göttern und neuen Helden zu widmen. Richard Wagners Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ ist dafür das bekannteste Werk.

Am Samstag, 23. Januar, 19 Uhr steht „Das Rheingold“ wieder auf dem Spielplan der Oper Leipzig. Der Vorabend zum Bühnenfestspiel exponiert die beziehungsreichen Geschicke von Göttern und Menschen, die die darauf folgenden drei Werke bestimmen. Neben den Themen Liebe und Macht, dreht sich am Ende alles um den Besitz eines Rings, der die Weltherrschaft verleiht. Die Fortsetzung der Tetralogie in der Regie der britischen Regisseurin und Choreografin Rosamund Gilmore folgt mit „Die Walküre“ am Sonntag, 24. Januar, 15 Uhr.

Der erste Tag des Bühnenfestspiels besticht durch Höhepunkte wie die „Winterstürme“ Siegmunds, die Todesverkündigung Brünnhildes, Wotans Abschied und den Walküren-Ritt. Darüber hinaus ist die Geschichte rund um die Göttertochter Brünnhilde mit ihren inzestuösen Verwicklungen ein packendes Familiendrama. Am Pult des Gewandhausorchesters steht an beiden Abenden der Wagner-Experte Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig. 

Als Sieglinde wird die gefeierte Strauss- und Wagnerinterpretin Meagan Miller in Leipzig zu erleben sein. Andreas Schager, zuletzt als Rienzi an der Oper Leipzig, wird hier sein Rollendebüt als Siegmund geben. Seine steile Karriere umfasst bereits alle großen Wagnerpartien. In den kommenden drei Jahren wird er als Erik und als Parsifal bei den Bayreuther Festspielen auftreten.

Für die Partei des Wotan konnte Thomas J. Mayer, einer der gefragtesten Sänger des Fachs gewonnen werden. Als Wotan reüssierte er weltweit an den großen Opernhäusern. 

Karten gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 – 12 61 261 (Mo – Sa 10.00 – 19.00), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Oper
Augustusplatz 12
04109 Leipzig

Telefon: 0341 1261 0

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel