Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Dirigentennachwuchs kämpft um den 8. Deutschen Operettenpreis

Kooperation des Deutschen Musikrates mit der Musikalischen Komödie

01.01.1970 Operette

Operetten-Workshop für junge Dirigenten in Leipzig

Operetten-Workshop für junge Dirigenten in Leipzig , Quelle: Tom Schulze

Die Musikalische Komödie eröffnet in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat das neue Jahr mit „Operettenworkshop für junge Dirigenten“. Vier junge Dirigenten unterschiedlicher Nationalität erarbeiten in einer Woche die Highlights der Operettenliteratur.

Am Samstag, 9. Januar, 19:30 Uhr findet das große Abschlusskonzert statt, in dem die vier gegeneinander antreten und sich um den begehrten Operettenpreis des Deutschen Musikrats bewerben, der am Ende an den Besten verliehen wird. Der Gewinner erhält eine Assistenz und ein Gastdirigat für eine Neuproduktion in der Musikalischen Komödie.

Die vier Teilnehmer Ingmar Beck, Nuno Coelho, Dominic Limburg und Jiří Rožeň dirigieren ein unter Leitung von Ehrendirigent Roland Seiffarth erarbeitetes Programm mit Ausschnitten aus den schönsten und bekanntesten Operetten. Auf dem Programm stehen Komponisten wie Johann Strauß, Franz Lehàr, Emmerich Kálmán und Franz von Suppé sowie Ausschnitte aus Werken wie „Die Fledermaus“, „Die lustige Witwe“, „Wiener Blut“, „Gräfin Mariza“, „Die Csárdásfürstin“ oder „Der Vetter aus Dingsda“.

Im Graben sitzt das Orchester der Musikalischen Komödie und auf der Bühne werden die Solisten der Musikalischen Komödie Mirjam Neururer, Lilli Wünscher, Andreas Rainer, Radoslaw Rydlewski und Milko Milev zu sehen und zu hören sein. Eine Expertenjury entscheidet über die Vergabe des Operettenpreises. Mitglieder sind in diesem Jahr der neue Musikdirektor der Musikalischen Komödie Stefan Klingele, der erste Kapellmeister Tobias Engeli, Ehrendirigent Roland Seiffarth, der Schauspieler, Sprecher, Autor und Moderator des Bayrischen Rundfunks Stefan Evertz und die Kammersängerin Prof. Regina Werner-Dietrich.

Die Moderation des Abends übernimmt Bettina Volksdorf (MDR Figaro „Opernmagazin“). Das Konzert wird auf MDR Figaro ab 19:30 Uhr live übertragen. Darüber hinaus wird das Leipziger Publikum erneut seinen ganz persönlichen Lieblingsnachwuchsdirigenten der Operette von morgen mit dem „LVZ-Publikumspreis“ küren.

Das Dirigentenforum ist ein bundesweites Projekt des Deutschen Musikrates, welches talentierte, hoffnungsvolle Nachwuchsdirigenten fördert. In einem umfangreichen Arbeitsprogramm bietet es seinen Stipendiaten die Möglichkeit, mit bedeutenden Berufsorchestern und erfahrenen Dirigenten zusammen zu arbeiten.

RESTKARTEN erhalten Sie an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 – 12 61 261 (Mo – Sa 10.00 – 19.00), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Oper
Augustusplatz 12
04109 Leipzig

Telefon: 0341 1261 0

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen