Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Adressen

Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Rüstungsbetriebs HASAG (Hugo-Schneider-Aktiengesellschaft). Während des Zweiten Weltkrieges mussten mehr als 10.000 zivile Zwangsarbeiter/innen, Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge hier Munition und Panzerfäuste herstellen. Sie waren in großen Barackenlagern in unmittelbarer Nähe der Fabriken untergebracht. Ab 1944 wurden hier außerdem zwei Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald eingerichtet und mehr als 5.000 weibliche KZ-Häftlinge zur Zwangsarbeit herangezogen.

Heute befindet sich der Wissenschaftspark mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung auf dem Areal. Direkt neben dem Hauptgebäude, am Seiteneingang, wurde 2001 als Gebäude 0.1 die Leipziger Gedenkstätte für Zwangsarbeit eingerichtet.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr

Preise:
Der Eintritt ist frei.



Zurück zur Übersicht

Kontakt

Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Telefon: 0341 2352075
Telefax: 0341 2352076

Permoser Straße / Torgauer Straße

3

Karte

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel