Die Macht der TV-Werbung

Warum beeinflusst uns Werbung auch weiterhin so sehr, obwohl wir diese Art der Einflussnahme schon längst durchschaut haben. Oder etwa nicht?

Die meisten werden TV-Werbung als nervig und lästig empfinden und beim Erscheinen eines Werbespots einfach um- oder ausschalten. Doch nichtsdestotrotz bleiben Werbespots die Eckpfeiler einer erfolgreichen Webpräsenz und ein erfolgreiches Kundenbindungskonzept.

Aber warum ist das so? Warum versuchen Unternehmen und Anbieter gerade auf diesem Weg unsereAufmerksamkeit zu wecken, wenn wir doch genau wissen, dass deren Werbung nur dazu dient, um uns zum Konsum zu verleiten und Produkte zu kaufen, die wir sonst vielleicht gar nicht kaufen würden? Wir haben doch alle längst diese Art der Einflussnahme durchschaut. Oder?

Ob wir es wollen oder nicht, wir werden tagtäglich mit Werbung konfrontiert, im Fernsehen, Internet, Radio, am Wegesrand durch Billboards und Plakate, oder durch Werbebroschüren verschiedener Anbieter, die sich in unseren Briefkästen wiederfinden. Es herrscht ein harter Konkurrenzkampf sowohl um unsere aktive, als auch um unsere passive Aufmerksamkeit.

Forscher gehen davon aus, dass 70 Prozent unserer Kaufentscheidungen nicht rational, sondern emotional, beziehungsweise unbewusst getroffen werden. Unser Handeln stützt sich ziemlich zuverlässig auf unsere Erfahrungen und Handlungen, auf gute sowie auf schlechte, und den daraus entstandenen Sichtweisen und Überzeugungen.

Werbung ist mehr als nur ein perfekt abgestimmtes Zusammenspiel von Text und Bild. Werbung ist eine Wissenschaft für sich, die sich unter anderem psychologischer Erkenntnisse bedient. Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass wir Produkte attraktiver finden, wenn sie der Darsteller in der rechten Hand hält oder, dass auch Farben eine wichtige Rolle spielen? So assoziieren auf den meisten globalen Märkten 36 % aller Befragten die Farbe Rot mit dem Getränke-Giganten Coca-Cola, Pink wird in Deutschland mit der Telekom und Gelb mit der Deutschen Post verbunden. Außerdem werden bestimmte Produkte zu bestimmten Sende- bzw. Tageszeiten beworben. Vielleicht haben Sie auch schon bemerkt, dass Lebensmittel-Werbung vermehrt zu den üblichen Essenszeiten ausgestrahlt wird.

Meistens wird ein Genussmoment, eine Familienidylle oder ein ganz besonderes Ereignis ins Hauptbild gerückt und von einem perfekt sitzenden Slogan untermalt. So verpackt bleibt der Werbespot, und damit das Produkt, jahrzehntelang in unserem Gedächtnis verankert (z. B. Slogans „Merci, dass es dich gibt“ oder „Haribo macht Kinder froh“).

Mit dem Online-Spiele-Boom finden sich ebenfalls vermehrt Spielehersteller am Markt, die um ihre Kundschaft buhlen undWerbung für Online Spiele ins Leben rufen, um ihre Zielgruppe zu erreichen. Das Online-Spiel erfreut sich immer größerer Beliebtheit, was auch daran liegen mag, dass die Games zu jeder Zeit und von jedem Ort auf mobilen Endgeräten gespielt werden können. Die Vermarkter versuchen geschickt, die Wirksamkeit und Reichweite der Werbung zu steigern und sich durch formale und inhaltliche Werbegestaltung von den anderen Wettbewerbern hervorzuheben und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Aber nicht nur die Spiele-Produzenten wollen mit ihren Werbespots die Konkurrenz kräftig aufmischen, sondern auch die Online Casinos kämpfen um ihre Spieler. Neben saftigen Bonussen, stolzen Auszahlungsquoten von über 97 Prozent, setzen einige von ihnen ebenfalls auf aussagekräftige Werbung, um den Beliebtheitsgrad zu steigern und ein produktübergreifendes Wachstum zu erzielen.

Die neuen DrückGlück Werbespots sind ein schönes Beispiel eines gut gelungenen Marketingstreichs.

Im Mittelpunkt der drei brandneuen Werbespots steht der Normalo, der sich nichts Sehnlicheres als einen lebensverändernden Gewinn wünscht. Als dieser unverhoffte Gewinn Wirklichkeit wird, werden wir Zeuge eines persönlichen Glücksmomentes, der mit Jubel und goldenen Konfetti-Regen zelebriert wird.

Der Werbespot spricht schlicht und ergreifend das Unterbewusstsein an und übermittelt geschickt und gekonnt das Glücksgefühl der Gewinner. Durch die Kombination aus einfachen Bildern und einem emotionalen „Angelhaken“ (Freude und das Streben nach einer Veränderung im Leben) spricht der Spot gekonnt seine Zielgruppe an.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen