Yamato Leipzig - The Drummers of Japan

Den Begriff "Taiko" haben unsere Leser vielleicht schon einmal gehört. Die Taiko-Drums, also die großen Röhrentrommeln, sind spätestens seit der großen Eröffnungsshow zur Sommerolympiade in Peking in das kollektive westliche Bewusstsein vorgerückt. Die eindrucksvolle Show "Yamato - The Drummers of Japan" taucht nun auch im Leipziger Veranstaltungskalender auf.

Warum sich der Besuch der Yamato-Show lohnt

Kein Zuschauer von "Yamato - Drummers of Japan" kann sich dem energetischen Rhythmus dieser Trommelperformance entziehen. Insgesamt zwei Jahre feilte man an dem aktuellen Programm, das neben den Trommelrhythmen vor allem mit der Choreografie der Taiko-Künstler überzeugt. Nun kommt die Show auch nach Leipzig und auf dem Portal eintrittskarten.de können Interessierte immer noch Tickets für das Event ergattern. Hier wird fernöstliche Melodik und traditionelle Trommelkunst mit eindrucksvollen Choreografien und Lichteffekten verknüpft. Das Ergebnis ist ein mitreißendes Musikereignis, das einem im wahrsten Sinne des Wortes noch lange im Kopf nachhallen wird. Es handelt sich hierbei im Übrigen um das erfolgreichste Taiko-Ensemble der Welt, das neben den Trommeln auch noch andere Instrumente in ihren Shows verwendet. Auf der offiziellen Homepage sieht man die Akteure zum Beispiel mit der sogenannten Shamisen, einem dreisaitigen Lauten- beziehungsweise Zupfinstrument, das ein wenig wie ein kantiges Banjo aussieht.

Faszination Taiko

Die ältesten Trommeln nach Taiko-Bauart stammen aus China beziehungsweise Korea (die Grenzen waren damals noch nicht so klar voneinander getrennt wie heute). Wir reden hier von der Kofun-Zeit und die liegt immerhin mehr als 2000 Jahre in der Vergangenheit. Das traditionsreiche Instrument gewann in vielen asiatischen Ländern große Bedeutung und selbst die Samurai wussten um die mächtige Wirkung dieser Trommeln und verwendeten sehr große Exemplare, um vor einer Schlacht die Feinde einzuschüchtern. Heute assoziiert man Taikos vor allem mit Japan.

Vom 1. bis zum 6. Juli 2014 kann man die Show in der Oper in Leipzig erleben.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen