Leipzig auf dem Weg zur Pokerstadt

Leipzig hat viel zu bieten und ist für so Einiges bekannt. Es gibt eine ganze Reihe anerkannte Museen, wie z.B. das Deutsche Buch- und Schriftmuseum, welches das ältestes Fachmuseum zur Buch-, Schrift- und Papierkultur ist. Mit dem berühmten Völkerschlachtdenkmal erinnert man an den Oktober 1813, in dem die Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege stattfand. Viele große Persönlichkeiten wurden in Leipzig geboren oder haben einen Großteil ihres Lebens in der Stadt verbracht. Richard Wagner, Karl Liebknecht, Johann Sebastian Bach, Friedrich Nietzsche, Werner Heisenberg, um nur einige zu nennen.

Für all das steht Leipzig. Wofür es bis jetzt allerdings noch nicht unbedingt stand, ist Poker. Das soll sich bald ändern. Die MSM Sportmarketing GmbH veranstaltet bereits seit einigen Jahren die Deutsche Bracelet-Meisterschaft (DBM) in Leipzig. In Anlehnung an das Bracelet, das man auch als beim Gewinn des WSOP Mainevents überreicht bekommt, feiert sich hier die deutsche Pokerszene selbst. Es ist ein Turnier, das unter der Flagge der deutschen Poker Bundesliga ausgetragen wird und der Gewinner kann sich hinterher offiziell Deutscher Bracelet-Meister auf seinen Briefkopf schreiben.

Theoretisch, hat jeder Spieler, der es sich zutraut, die Möglichkeit dieses Bracelet zu gewinnen, denn man muss sich für die DBM nicht qualifizieren, sondern lediglich einen Buy-In von 50€ bezahlen. Man muss das Startgeld nur rechtzeitig bezahlen, denn nachdem die maximale Teilnehmerzahl von 1000 Spielern erreicht ist, wird dichtgemacht, rien ne va plus.

Wer sich jetzt herausgefordert fühlt, immer schon mal nach Leipzig wollte und auch die 50€ noch übrig hat, der findet hier alle Infos zu Anmeldung. Und es bleibt ja auch noch genügend Zeit zu trainieren, falls man noch nicht davon überzeugt ist, in Bestform zu sein. Falls man kein Casino in der Nähe hat und auch nicht genügend fähige Pokerspieler kennt, mit denen man sich warmspielen könnte, kann man das ganz bequem in den immer populärer werdenden Online Casinos, wie z.B. 32Red oder Europalace, machen. Hier kann man sich auf jedem gewünschten Level mit zahlreichen guten Spielern aus der ganzen Welt messen, an seinen Fähigkeiten arbeiten und aus seinen Fehlern lernen, damit man diese dann möglichst bei der DBM nicht mehr macht. Und falls man mal eine kleine Pause braucht, findet man auch bei 32Red Roulette Spiele und noch weitere Games, die beim virtuellen Casino Besuch für Abwechslung sorgen.

Das Turnier findet immer am Jahresende statt und zieht sich über drei Tage.Da es in Leipzig kein klassisches Casino gibt, wird das renommierte Pokerturnier im Westin Hotel ausgetragen. Wenn man nach Las Vegas schaut, ist es ja auch dort durchaus üblich, Pokerturniere in Hotels auszutragen. Der Austragungsort hat sich außerdem über die letzten Jahre bewährt und die Teilnehmer der DBM können sich auch direkt im Hotel zu Sonderkonditionen einbuchen.

Bevor es am Ende des Jahres aber zum großen Finale der DBM kommt, werden das ganze Jahr über auch noch weitere Bracelets regional und überregional vergeben. Es gibt Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften. Hierbei handelt es sich aber wie gesagt nicht um einen Qualifikationsmodus, sondern ganz einfach um die Ermittlung der besten Spieler in den jeweiligen Städten und Regionen. Die Erstplatzierten dieser Meisterschaften nehmen allerdings auch eine ordentliche Portion an extra Startchips mit nach Leipzig, sollten sie dort am Finalturnier teilnehmen. Zusätzlich zu den 30.000 Chips, die jeder Teilnehmer der DBM als Grundstack erhält, bekommen die 10 Bestplatzierten der jeweiligen vorher ausgetragenen Meisterschaften noch ihre dort gewonnenen Ranglistenpunkte in Chips ausbezahlt. Die jeweiligen Meister bekommen nochmals 10.000 Chips on top, sodass sie mit einem nicht ganz unbedeutenden Vorsprung in das Turnier starten können.

Auch wenn die DBM (noch) kein Pokerturnier von internationaler Bedeutung ist, kann sich Leipzig glücklich schätzen ein solches Event beheimaten zu dürfen. So wird auf jeden Fall ein bisschen Glücksspielflair in die Stadt gebracht, in der es kein klassisches Casino mit Roulette Livetischen und anderen Livespielen gibt. Und auch die 1000 Spieler plus Entourage und Fans werden sicherlich gute Stimmung mitbringen und dabei auch ein bisschen Geld in der Stadt lassen. Der Termin zwischen Weihnachten und Neujahr führt auch zu guter Laune und vollen Portemonnaies und die Pokerspieler werden sich nach den Tagen am Tisch sicherlich nicht einfach ins Bett begeben, sondern viele von Ihnen werden auch noch die ein oder andere Bar aufsuchen, um den Tag ausklingen zu lassen oder im Idealfall den Titel zu feiern.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen