Ein bisschen Kuba in Leipzig

Auf den ersten Blick haben Kuba und Leipzig mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Auf Kuba herrschen tropische Temperaturen und Sozialismus, beides gibt es nicht in Leipzig - letzteres zumindest nicht mehr. Der Zusammenbruch des Sozialismus war jedoch Voraussetzung dafür, dass das kubanische Exportprodukt Nummer eins in Leipzig für jeden verfügbar ist. Und damit ist man schon bei den Gemeinsamkeiten: Hier wie dort schätzt man eine gute Habano, und dieser Trend ist in Leipzig spürbar.

Premium Zigarren aus Kuba

Dass Kuba vor allem für seine Zigarren so berühmt ist, liegt an dem für Tabakanbau idealen Klima und an der langen Zigarrentradition, auf die das Land zurückblicken kann. Als Christoph Columbus 1492 die Insel betrat, stieß er auf Einwohner, die zusammengedrehte Tabakblätter rauchten. Diese Tradition wurde kultiviert und nährte den Mythos der kubanischen Zigarren. Kennzeichnend für die kubanische Zigarre ist nach wie vor, dass sie "totalmente a mano" gefertigt wird - also komplett handgemacht ist. Bei der makellosen Herstellung einer Premium-Zigarre kommt es vor allem auf das Geschick des Torcedor an, des Zigarrendrehers.

Dabei werden zunächst die Tabakblätter der Einlage sortiert und mit einem Umblatt umhüllt. Die gefertigte "Puppe" wird im Anschluss gepresst. Dann folgt der Arbeitsschritt, der das ganze handwerkliche Können erfordert. Das Deckblatt wird spiralförmig um die Puppe gelegt, Unebenheiten werden durch Dehnung und Formung des Deckblattes ausgeglichen. Nun wird sie am Ende, dem Zigarrenfuß, abgeschnitten und der Zigarrenkopf mit zwei kleineren Deckblättern geformt. Es erfolgt die Lagerung der Zigarre, die für die Herausbildung des Aromas wichtig ist.

Kubanischer Genuss in deutscher Metropole

In Leipzig gibt es einige Gelegenheiten, den Mythos der kubanischen Zigarre zu erleben. Im Barfußgässchen gibt es ein Restaurant, dessen Name bereits auf Näheres schließen lässt: die Zigarre. Im dortigen Raucher-Saloon kann man stilecht eine Cohiba genießen. Ein anderes Lokal, in dem man kubanische Zigarren erleben kann, ist La Cosita in der Südvorstadt. Hier wird Aficionados auch das passende Getränk zur Zigarre gereicht. Eine Empfehlung zur Zigarre ist eine heiße Schokolade, da die Schokolade wie auch die Zigarre über Kakaoaromen verfügen. Aber auch Spirituosen wie Whiskey und Rum eignen sich sehr gut zum Zigarrengenuss.

Event von Habano-Fans für Habano-Fans

Für Zigarrenliebhaber äußerst interessant ist der Habanos Experten Wettbewerb, eine bundesweit stattfindende Veranstaltung. Ziel ist es, unter einer Reihe anderer Zigarren die kubanische herauszufinden. Alle Zigarren werden im Vorfeld von der Bauchbinde befreit und können demnach einzig anhand des Aussehens, des Gewichts, der Größe und vor allem anhand des Geschmacks identifiziert werden. Im Tabak-Kontor findet dieses Event am 4. April 2014 statt, zum dem man auch kommen kann, wenn man nicht ausgewiesener Experte ist.

Wer lieber daheim für sich die ersten Versuche mit einer kubanischen Zigarre starten möchte, kann auch dies problemlos tun. Online-Shops wie Cigarmaxx bieten eine reichhaltige Auswahl an Zigarren und die dazu gehörenden Utensilien an; begleitende Informationen helfen, sich mit der Rauchkultur vertraut zu machen.

Ob Zuhause oder im Restaurant, es gibt es einige Möglichkeiten, eine gute kubanische Zigarre in Leipzig zu genießen. Und alleine ist man ist mit dieser Vorliebe nie, schließlich gibt es weltweit Anhänger von kubanischen Zigarren.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen