Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

5. Leipziger Bewegungskunstfestival 2018

Verleihung des Leipziger Bewegungskunstpreises

16.01.2018 Kultur

Das Schaufenster der freien Theaterproduktionen Leipzigs stellt die Besten der Off-Theaterszene vom 31. Januar bis 03. Februar 2018 erneut ins Rampenlicht und zeichnet herausragende Produktionen des freien Theaters in Leipzig aus.
 
Die Verleihung des Leipziger Bewegungskunstpreises, als eine der höchstdotierten Auszeichnungen für darstellende Kunst in Deutschland, findet im Rahmen des fünften Bewegungskunst-Festivals statt. Dafür nominierte die fünfköpfige Jury, bestehend aus den Leipziger Kulturexpert*innen Maria Koch, Diana Wesser, Lars Krüger, Steffen Georgi und Tobias Prüwer, drei Produktionen, wovon ein Stück zum Abschluss des Festivals als Gewinner gekürt wird. Diese Nominierten wurden aus insgesamt 27 Einreichungen der Saison 2016/2017 ausgewählt. Sie werden im Rahmen des Festivals wieder aufgeführt und machen es damit zu einem Festival der Besten.

Ein Highlight ist die Fortsetzung der 2017 erfolgreich eingeführten Leipzig-Short-Cuts-Revue, die erneut eine Vielzahl Leipziger Theaterakteur*innen zusätzlich auf die Festivalbühne holt.  Hierfür ist auch 2018 wieder eine bunte Mischung vergangener Bewerber*innen um den Bewegungskunstpreis der Einladung gefolgt und wird das Eröffnungsprogramm am Mittwoch mit dreiminütigen Kurzbeiträgen mitgestalten.

Es steht ihnen nur die leere, weiß ausgeleuchtete LOFFT-Bühne zur Verfügung, nur bewegliche, mitgebrachte Requisiten und Möbel sind erlaubt, ansonsten herrscht vollkommene Freiheit. Aber nach genau drei Minuten ist Schluss.

Abgerundet wird das Programm mit dem Auftritt der Gaststars Gotta Depri und Hauke Heumann von der Gruppe Gintersdorfer/Klaßen bei der Bewegungskunst-Gala am Samstagabend in der Schaubühne Lindenfels. Im Anschluss findet die feierliche Verleihung des Leipziger Bewegungskunstpreises statt. 

Darüber hinaus bietet das Bewegungskunst-Festival für Bühnenkünstler*innen aus allen Genres einen Workshop an, bei dem der Gast Gotta Depri allen Interessierten die Welt des urbanen ivorischen Tanzes näherbringen wird. 

Der Programmablauf

Bewegungskunst-Festival
(LOFFT – Das Theater, die naTo, Schaubühne Lindenfels)
 
Mittwoch, 31. Januar 2018, 20.00 Uhr (LOFFT – Das Theater):
GROSSE FESTIVALERÖFFNUNG mit der Leipzig-Short-Cuts-Revue

anschließend (LOFFT – Das Theater): WONDERWOMEN

Freitag, 02. Februar 2018, 20.00 Uhr (LOFFT – Das Theater):
CANDIDE ODER DIE LETZTE ALLER MÖGLICHEN WELTEN

Samstag, 03. Februar 2018,13.00 Uhr (Tanzerei Flugfisch): Workshop urbaner ivorischer Tanz
mit Gotta Depri (Gintersdorfer/Klaßen)

19.00 Uhr (die naTo): AM BRÜHL – EIN ABRISS

21.00 Uhr (Schaubühne Lindenfels): BEWEGUNGSKUNST-GALA und PREISVERLEIHUNG
mit der Performance „Freie Rede“ der diesjährigen Gaststars Gotta Depri und Hauke Heumann von der Gruppe Gintersdorfer/Klaßen sowie Live-Musik von Quintense
anschließend Preisverleihung und Party (Schaubühne Lindenfels)

Künstlerische und dramaturgische Leitung sowie Moderation des Festivalauftakts und Abschlussabends: Stefan Ebeling.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNST e.V.
Göschenstraße 14
04317 Leipzig

Telefon: 0341 6405653
Telefax: 0341 6799065

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen