Aktuelles
Fachtagung Gastronomie, Foto: BUND Leipzig
Fachtagung Gastronomie, Foto: BUND Leipzig

BUND Leipzig startet "Suffiziente Gastronomie in Leipzig"

Neues Projekt erprobt und analysiert Maßnahmen für die Vermeidung von Verpackungsmüll und Lebensmittelabfällen

14.05.2020Wirtschaft
BUND Regionalgruppe Leipzig

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Projekt Recycling2Go startet der BUND Leipzig am 1. Mai 2020 mit dem Nachfolgeprojekt „Suffiziente Gastronomie in Leipzig“. Eva Böhner, vormals Arbeitskreissprecherin Ressourcen und Recycling, übernimmt dabei die Koordination des vom Amt für Umweltschutz geförderten Projekts. Unterstützung erhält Sie von Agnes Reuter (Geschäftsführerin beim BUND Leipzig) und Sebastian Gerstenhöfer (vormals Projektleiter Recycling2go). Das neue Projekt erprobt und analysiert Maßnahmen für die Vermeidung von Verpackungsmüll und Lebensmittelabfällen in der Leipziger Gastronomie. Gastronom*innen, die Interesse an einer Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts haben, können sich ab sofort beim BUND Leipzig melden.

„Nicht zuletzt können Leipziger Gastronom*innen so auch bares Geld sparen“, betont Martin Hilbrecht, Vorsitzender des BUND Leipzig. „Auf allen Ebenen zeigt sich, dass Effizienzsteigerungen allein nicht reichen werden, um den Ressourcenverbrauch auf ein sozial und ökologisch gerechtes Maß zu reduzieren. Es stellt sich viel mehr die Frage nach dem genug: Wo können Verpackungen im Betrieb und Einkauf vermieden werden? Braucht es eine große, ausgefallene Speisekarte?“, so Hilbrecht weiter. Darüber hinaus ist es das Ziel, ein Netzwerk zwischen Gastronom*innen, Akteuren der Stadt und Zivilgesellschaft zu pflegen. „Wir leben in Zeiten von multiplen Krisen - doch diese Krisen haben eins gemeinsam, sie können nur bewältigt werden, wenn alle zusammenarbeiten. Deswegen wollen wir einen Austauschort schaffen, an dem neue und nachhaltige Alternativen genauso diskutiert werden können wie die Hürden der Umsetzung. Nur so kann die Gastronomiebranche in Leipzig nachhaltig transformiert werden.“

Im Rahmen des vom Amt für Umweltschutz geförderten Projekts „Recycling2Go“ hat der BUND Leipzig 2019 erfolgreich das Pfandbechersystem von RECUP eingeführt, welches an über 60 Orten in Leipzig verfügbar ist. Nun startet das Nachfolgeprojekt „Suffiziente Gastronomie in Leipzig“ am 01.05.2020, welches weitere Einwegverpackungen und die Lebensmittelabfälle in den Fokus nimmt. 

Interessierte Gastronom*innen sind herzlich eingeladen sich bei der Projektkoordinatorin Eva Böhner zu melden (eva.boehner@bund-leipzig.de).



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen