Aktuelles
Foto: pixabay.com / ignartonosbg
Foto: pixabay.com / ignartonosbg

Vom Ei zum Flugakrobaten: Exkursion zu den Libellen

Spaziergang an den Zschampert und den Elster-Saale-Kanal am 13. Juli 2024

10.07.2024Freizeit
Stadt Leipzig

Libellen stehen im Mittelpunkt einer naturschutzfachlichen Exkursion am Samstag, 13. Juli 2024, 11 Uhr. Startpunkt für den Spaziergang an den Zschampert und den Elster-Saale-Kanal ist das Ruderzentrum des SC DHfK in der Richard-Leisebein-Straße 22 in Leipzig-Burghausen.

Die etwa dreistündige Exkursion mit einer Wegstrecke von 3,7 Kilometern ist kostenlos und wird vom Leipziger Libellenexperten Marcus Held geleitet, der viele spannende Details über die verschiedenen Libellenarten zu berichten weiß. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren zum Beispiel, wie sich die Entwicklung vom Ei über die Larve bis hin zur flugfähigen Libelle gestaltet oder wie sich die artspezifischen Besonderheiten beim Jagd- und Paarungsverhalten ausdrücken. Veranstalter ist der NABU Sachsen in Kooperation mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig.

Die Leipzig-Schkeuditzer Nordwestaue mit ihrem Mosaik an Wasser-, Wald- und Wiesenflächen bietet für die Fluginsekten ideale Bedingungen: Der Zschampert etwa, ein Zufluss in die Leipzig-Schkeuditzer Nordwestaue, wurde im Projekt Lebendige Luppe aufgewertet und teilweise in seinen alten Lauf rückverlegt. Aber auch am naturfernen, aber störungsarmen Elster-Saale-Kanal sind Lebens- und Fortpflanzungsstätten der Insekten zu finden. Daneben dienen die Wiesen und der Waldrand verschiedenen Libellenarten als Reife- und Übernachtungshabitat.

Eine Anmeldung unter anmeldung@lebendige-luppe.de oder Tel. (0341) 3374150 wird bis zum Mittwoch, 10. Juli 2024, erbeten. Bitte achten Sie auf geeignete, wetterfeste Kleidung und Insektenschutz. Ein Fernglas, so vorhanden, kann gern mitgebracht werden. 



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben