Aktuelles
Jahresempfang zum Dies academicus 2018, Foto: Swen Reichhold / Universität Leipzig
Jahresempfang zum Dies academicus 2018, Foto: Swen Reichhold / Universität Leipzig

Universität Leipzig feiert den Dies academicus mit Führungen, Sprachkursen und Preisverleihungen

Zahlreiche Veranstaltungen zum 610. Jahrestag der Universitätsgründung

25.11.2019Bildung
Universität Leipzig

Die Universität Leipzig feiert am 2. Dezember 2019 mit Führungen, einem Simultanschachturnier, Diskussionsrunden, Preisverleihungen, einem abendlichen Festakt und vielen anderen Veranstaltungen in den Fakultäten und auf dem Campus Augustusplatz den 610. Jahrestag ihrer Gründung. Traditionell erinnert die Alma mater Lipsiensis jedes Jahr am Dies academicus an diesen Tag. Er bietet den Universitätsangehörigen und der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich an den Fakultäten und Einrichtungen umzusehen und sich über Forschungs- und Lehrprofile zu informieren.

Ab 10 Uhr steht beispielsweise der Digital Humanities Day Leipzig im Seminargebäude auf dem Programm, bei dem mehrere Referenten aus verschiedenen Institutionen ihre Forschungsprojekte und ihre Digitalisierungskonzepte vorstellen. Im Atrium der Biocity am Deutschen Platz werden die Arbeiten des Wettbewerbs Kunst am Bau für den Neubau des Deutschen Forschungszentrums für integrative Biodiversitätsforschung Halle-Jena-Leipzig (iDiv) ausgestellt. Unter dem Motto „Neue Sprachen entdecken“ bietet die Philologische Fakultät im Seminargebäude Minisprachkurse in Baskisch, Galicisch und Katalanisch an. In der Juristenfakultät wird um 13 Uhr die Ausstellung "Kunst und Strafrecht" eröffnet. Ganztägig ist im Hörsaalgebäude die Ausstellung „40 Jahre Seniorenkolleg“ zu sehen.

Auch in diesem Jahr gibt es am Dies academicus wieder ein öffentliches Schachturnier: Großmeister Dr. Robert Hübner stellt sich stellt sich ab 10.30 Uhr im Neuen Augusteum bei einem Simultanschachturnier seinen Herausforderern. Es folgt ein Blitzturnier mit maximal 50 Teilnehmenden. Die Fakultät für Lebenswissenschaften bietet von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr für maximal 20 Teilnehmende eine Führung durch die Zoologische Sammlung in der Talstraße 33 an. Zu sehen sind Raritäten aus 200 Jahren Sammlungstradition. Die Kustodie lädt ab 17 Uhr zu einer Gesprächsrunde zu Werner Tübkes Wandgemälde "Arbeiterklasse und Intelligenz" in den Hörsaal 9 ein.

Bei einer geschlossenen Veranstaltung der Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig werden am späten Nachmittag des Dies academicus im Alten Senatssaal zahlreiche Preise vergeben. Der Theodor-Litt-Preis für besonderes Engagement in der Lehre und bei der Einführung neuer Lehr- und Lernmethoden geht an das Team StadtLabor (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie) und Prof. Dr. Elisa Hoven (Juristenfakultät). Der Wolfgang-Natonek-Preis für herausragende Studienleistungen und besonders hohes Engagement für die Alma mater wird vergeben an Fabian Tronicke (Fakultät für Mathematik und Informatik) (weitere Preise siehe angehangenes PDF). Den diesjährigen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhält der Medizinstudent Marios Antoniadis für seine sehr guten akademischen Leistungen sowie seines gesellschaftlich-soziales Engagement im Projekt ProMeTa – „Projekt Medizinisches Tandem“, das Tutorien für ausländische Studierende Studierenden der Human- und Zahnmedizin anbietet. Die im Dezember 2016 an der Universität Leipzig gegründete Scheuffler-Stiftung vergibt zudem die Wolfgang-Scheuffler-Forschungspreise zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in den Bereichen Jura, Theologie und Wissenschaftsgeschichte. Sie gehen an Lukas Hollerung und Bruno Lutz von der Juristenfakultät sowie an Matthias Hofmann von der Theologischen Fakultät für ihre herausragenden Seminararbeiten.

Um 18:00 werden in einer ebenfalls geschlossenen Veranstaltung im Paulinum (8./9. Etage) emeritierte Professoren verabschiedet. Eine Stunde später beginnt in der Aula des Paulinums eine Abendveranstaltung mit anschließendem Empfang (Einlass nur für geladene Gäste). Dabei stehen unter anderem ein unterhaltsamer Jahresrückblick und eine Lesung von Prof. Dr. Josef  Haslinger vom Deutschen Literaturinstitut der Universität aus seinem Buch „Child in Time“ auf dem Programm.

Der Dies academicus ist ein akademischer Feiertag, an dem keine reguläre Lehrtätigkeit stattfindet und der Universitätsangehörigen die Gelegenheit gibt, sich an den Fakultäten und Einrichtungen der Universität umzusehen. Dieser Tag ermöglicht auch der interessierten Öffentlichkeit, am Universitätsleben teilzunehmen.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen