Aktuelles
Sie warten auf ihren Einsatz: In zehn Sprachen ist auf den Abfallbehältern des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig zu lesen, wie in Deutschland richtig entsorgt wird. Foto: Stadtreinigung Leipzig
Sie warten auf ihren Einsatz: In zehn Sprachen ist auf den Abfallbehältern des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig zu lesen, wie in Deutschland richtig entsorgt wird. Foto: Stadtreinigung Leipzig

UEFA EURO 2024: Stadt Leipzig kümmert sich um Sauberkeit und Ordnung

Erste Zwischenbilanz des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig und des Ordnungsamts

28.06.2024Stadtinformationen
Stadt Leipzig

Leipzig ist trotz erhöhtem Aufwand auch während der UEFA EURO 2024 sauber und sicher. Dies zeigt die erste Zwischenbilanz des Eigenbetriebs Stadtreinigung Leipzig und des Ordnungsamts.

Die täglich ab 13 Uhr geöffnete Fan Zone Augustusplatz mit Public Viewing zu allen 51 Begegnungen der UEFA EURO 2024 konnte bisher 175.400 Besucher begrüßen. Täglich können bis zu 15.000 Fans mitfiebern. Zum aktuellen Zeitpunkt wurden insgesamt 35.000 Liter Bier ausgeschenkt.

„Die Sauberkeitsaktivitäten rund um die UEFA EURO 2024 in Leipzig gestalten sich aufgrund der akribischen Vorbereitung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Stadtreinigung sehr positiv“, sagt Thomas Kretzschmar, Leiter des Eigenbetriebs Stadtreinigung. „Bereits in der Vorbereitung der Europameisterschaft waren 350 zusätzliche Behälter im Stadtgebiet aufgestellt worden.“

Bisher wurden in Leipzigs Stadtgebiet, inklusive der Fan Zone auf dem Augustusplatz und dem Meeting Point auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz, rund 200 Tonnen Abfall eingesammelt. Thomas Kretzschmar: „Wir sind täglich mit über 75 maschinellen und manuellen Arbeitskräften und zahlreichen Fahrzeugen im Einsatz. Zusätzlich gibt es 24/7 Bereitschaftsdienste sowie die Unterstützung von Partnerinnen und Partnern an Spieltagen, um zum Beispiel direkt nach den Fan Walks zu reinigen.“

An den Spieltagen in der Stadt betreuen zudem die Stadtsauberkeitsbotschafterinnen und -Botschafter gemeinsam mit den Green Volunteers die zehn Wertstoffinseln im Leipziger Stadtgebiet.

Damit in Leipzig an den gut besuchten Veranstaltungsorten der UEFA EURO 2024 neben der Sauberkeit auch Ordnung und Sicherheit gewährleistet sind, ist das Ordnungsamt an allen Spieltagen mit konzentrierter Einsatzstärke und verlängerten Dienstzeiten im Einsatz. Dazu gehören der Stadtordnungsdienst, die Verkehrsüberwachung des Ruhenden Verkehrs sowie die Einsatzstelle.

Tino Michalak, amtierender Leiter des Ordnungsamts: „Der Stadtordnungsdienst besetzt während der Spieltage unter anderem die Durchfahrtssperren und kontrolliert regelmäßig, dass die dafür eingesetzten Wassertanks unversehrt und ausreichend gefüllt sind. Die sogenannten Indutainer wurden seit Beginn der Europameisterschaft unter anderem durch Vandalismus schon mehrfach beschädigt und mussten entsprechend aufgefüllt oder ersetzt werden.“

Situationsbedingt ergreift der Stadtordnungsdienst zu den Veranstaltungen vor Ort entsprechende Maßnahmen, wie beispielweise das Sichern der Straßenbahngleise, wenn sich sehr viele Menschen in und um die Fan Zone auf dem Augustusplatz aufhalten. Im Zusammenhang mit der EURO 2024 wird zudem die Einhaltung von Markenrechten und die Legalität von Verkaufsständen kontrolliert, welche im Umfeld der Fan Zone oder des Leipzig Stadium Fanartikel, Speisen oder Getränke anbieten.

An den Spieltagen führten die Außendienste im gesamten Stadtgebiet bisher knapp 4.000 sogenannte Bürgergespräche. Im Rahmen der StVO wurden in diesem Zeitraum 6.181 Ordnungswidrigkeiten geahndet und 204 Abschleppmaßnahmen angeordnet.

Alle Informationen stehen im Internet auf der Seite:
www.leipzig.de/uefa-euro-2024



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben