Aktuelles
Frank Kleinau, der Gewinner der Namensaktion, mit Maskottchen "Toto" und Franziska Margalle von der Scheibenholz GmbH
Frank Kleinau, der Gewinner der Namensaktion, mit Maskottchen "Toto" und Franziska Margalle von der Scheibenholz GmbH , Quelle: Dieter Grundmann / Westend-PR

Über 1000 Leipziger wählen Namen für neues Scheibenholz-Maskottchen

"Toto" sorgt künftig als plüschiger Glücksbringer für gute Laune auf der Rennbahn

07.08.2015Stadtinformationen
Galopprennbahn Scheibenholz

Die Galopprennbahn Scheibenholz hat ein neues Pferd im Stall. "Toto" heißt das Maskottchen, das künftig als plüschiger Glücksbringer für gute Laune auf der Rennbahn sorgt. Mitte Juli rief die Scheibenholz GmbH dazu auf, einen Namen für das Pferd im gelb-grünen Jockey-Dress zu finden.

Aus den über 60 gesendeten Vorschlägen wurden drei Favoriten für ein Online-Voting ausgewählt. Insgesamt 1129 User beteiligten sich an der Aktion, die am Donnerstagnachmittag um 15 Uhr endete. "Toto" siegte überlegen mit 572 Stimmen vor "Galipsi" (458) und "Turfolino" (99).

Die Gewinner der Aktion sind Frank und Kerstin Kleinau aus Sandersdorf bei Bitterfeld. "Meine Frau hat das Foto in der Zeitung gesehen und war sofort überzeugt, dass das Maskottchen Toto heißen muss. Der Name passt zum niedlichen Aussehen des Pferdchens und spielt gleichzeitig auf die Wetttradition auf der Rennbahn an", sagt Frank Kleinau. Das Ehepaar verbindet eine lange Bekanntschaft mit dem Scheibenholz: " Ich war bereits zu DDR-Zeiten öfter auf der Rennbahn und war immer beeindruckt von diesem einmaligen Flair", berichtet der 49-Jährige. Als Preis erhalten sie ein VIP-Familienticket im Wert von 300 Euro für den kommenden Renntag am 23. August 2015 (ab 14 Uhr).

An diesem Tag wird "Toto" offiziell auf seinen neuen Namen getauft, bevor es am Nachmittag sein sportliches Talent beim Maskottchenrennen unter Beweis stellen darf.

Highlights beim Familienrenntag am 23. August 2015
Zum Familienrenntag messen sich die englischen Vollblüter in sieben spannenden Rennen über Distanzen zwischen 1300 und 3050 Metern. Das bunte Rahmenprogramm richtet sich getreu dem Motto des Renntages an Familien mit Kindern, die das letzte Ferienwochenende für einen gemeinsamen Ausflug nutzen möchten. Neben dem Maskottchenrennen zählt das traditionelle Ponyrennen zu den Höhepunkten. Alle Erstklässler dürfen sich zudem auf die Prämierung von "Leipzigs schönster Zuckertüte" freuen. Ergänzt wird das Angebot für die kleinen Besucher durch das AOK Kinderland mit Spiel- und Mitmachaktionen von der Hüpfburg über Ponyreiten bis zur Mal- und Bastelstraße.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen