Aktuelles

Tourismushelden auf der Touristik & Caravaning in Leipzig geehrt

Urlaubsmesse würdigt Engagement für den Tourismus in Sachsen

17.11.2022Veranstaltungen
Landesmesse Stuttgart

Mehr als 190.000 Gastgeberinnen und Gastgeber hat die Tourismusbranche im Freistaat Sachsen. 55 davon dürfen sich nun offiziell Tourismushelden für ihr Land nennen. Gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, dem Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN), mit den sächsischen Industrie- und Handelskammern und dem DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen e.V. (DEHOGA SACHSEN) sowie der Jugendberufsagentur Sachsen hat die Messe Touristik & Caravaning in Leipzig am heutigen Donnerstag,17. November 2022, die Tourismusheldinnen und -helden aus Sachsen gewürdigt.

Entscheidender Beitrag für den Tourismus geleistet

Ob Hotelrezeptionist, Tourismuskauffrau, Kellner oder Campingplatzbetreiberin, eines haben alle diese Menschen und ihre Berufe gemeinsam: Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für den Tourismus in Sachsen. Für sie alle ist es nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung, die sie mit Leidenschaft, Engagement und Kreativität erfüllen. Insgesamt 87 Nominierungen sind eingegangen.

„Mit dieser Kampagne richten wir die Aufmerksamkeit auf die vielfältigen Arbeits- und Ausbildungsplätze im Tourismus und stellen dabei Menschen in den Mittelpunkt, deren Herz für den Tourismus schlägt. Die Tourismusheldinnen und -helden repräsentieren authentisch die verschiedenen Facetten der Berufsbilder im Tourismus. Ihr großartiger Einsatz steht dabei stellvertretend für die vielen tausend Beschäftigten der Branche in unserem Freistaat. Ich danke ihnen sehr für ihr tägliches Engagement“, so Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus. 

Die Tourismusbranche ist ein ökonomisches Schwergewicht mit 8,1 Mrd. Euro Umsatz. Ein Verdienst, zu dem die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, engagierte Personen im Ehrenamt, Auszubildende sowie Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Branche beitragen und mit innovativen Ideen und Angeboten ihre Gäste begeistern. „Diesen engagierten Einsatz für das Reiseland Sachsen machen die Tourismusheldinnen und -helden mit ihren Geschichten sichtbar. Sie sind für uns die wahren Alltagshelden. Die freundliche Dame am Frühstück, die professionelle Beraterin des Reiseagentur, die Betreiber der Freizeiteinrichtung, die Tourismusstudenten und viele andere mehr zeigen, dass es Spaß macht, im Tourismus mitzuwirken und jeden Tag aufs Neue Gäste glücklich zu machen. Ich bin begeistert von dem bunten Mix an Touristikern, den die Aktion Tourismushelden Sachsen hervorgebracht hat. Es zeigt wunderbar, wie spannend und vielfältig die Tätigkeit im Tourismus ist,“ so Jörg Markert, Präsident des Landestourismusverbands Sachsen e.V.

Informationen zum Wettbewerb

In folgenden Kategorien wurden die Tourismusheldinnen und -helden ausgezeichnet: Gastronomie, Beherbergung, Reise- und Touristikbranche, Kultur- und Freizeitwirtschaft, Nachwuchs, Engagement in Tourismusorten und -regionen. Für Beiträge, die besonders herausstachen, wurden Sonderpreise vergeben. Damit legen die Initiatoren den Fokus auf das Thema Fachkräftemangel und zeigen, wie vielfältig und chancenreich die unterschiedlichen Berufsfelder im Tourismus- und Gastgewerbe sein können. Die Jury besteht aus Vertretern vom Landestourismusverband Sachsen e.V., aus dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, von der Landesmesse Stuttgart GmbH, vom DEHOGA Sachsen e.V., aus den sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie von der Jugendberufsagentur Sachsen.

Dominik Puschmann, Geschäftsführer der Reise- und Veranstaltungsgesellschaft Sachsenträume, und sein Team wurden als Tourismushelden ausgezeichnet. „Für uns ist die Auszeichnung eine tolle Anerkennung für unsere nunmehr 15-jährige Tätigkeit als Erlebnismacher in einem der schönsten Freistaaten und Ansporn zugleich“, so Dominik Puschmann. „Unsere Arbeit ist kreativ. Wir dürfen jeden Tag mit Menschen arbeiten und mit unseren Angeboten fröhliche Momente und bleibende Erinnerungen schaffen. Was kann schöner sein?“

Vielfältige Aufgaben jeden Tag

Auch für Nele Frister, die in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet wurde, ist der Tourismus eine Leidenschaft. Sie hat während der Pandemie ihr Tourismusmanagement-Studium begonnen und bereut diese Entscheidung keineswegs: „Ich arbeite gerne in der Event- und Gastronomiebranche, da sie so vielfältig ist. Jeden Tag begegnen wir anderen Menschen und anderen Herausforderungen. Genau das macht es spannend.“ Die Auszeichnung als Tourismusheldin vermittle Hoffnung und zeige, dass es sich lohnt, ein Teil der Branche zu sein.

Weitere Informationen:
​​​​​​​https://www.messe-stuttgart.de/tc/tourismushelden-1​​​​​​​



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Empfehlungen
Nach oben