Aktuelles
U18 Europawahl Buddehaus, Foto: Stadtjugendring
U18 Europawahl Buddehaus, Foto: Stadtjugendring

Stadtjugendring Leipzig und Kinder- und Jugendbüro koordinieren U18-Lantagswahlen in Leipzig

Spannende Aktionen und Maßnahmen der politischen Bildung in den Ferienwochen

15.07.2019Stadtinformationen
Stadtjugendring Leipzig e.V.

Der Countdown läuft: In 50 Tagen finden sachsenweit die Landtagswahlen statt. Leipziger Jugendvereine, Jugendclubs und auch viele Schulen bereiten sich jetzt schon gemeinsam auf die traditionell stattfindenden U18-Wahlen vor. Denn neun Tage vor der offiziellen Wahl wird feststehen, welche Parteien Kinder und Jugendliche gerne im Sächsischen Landtag hätten. Und während die heiße Wahlwoche in Leipzig vom 19. bis 23. August 2019 stattfindet, sind die kommenden Ferienwochen vollgepackt mit spannenden Aktionen und Maßnahmen der politischen Bildung. Spielerisch beschäftigen sich Kinder und Jugendliche mit Politik, formulieren ihre Anliegen und wählen dann ihr Parlament.

Wann und wo welches Wahllokal geöffnet ist, kann auf der Website unter www.u18.org in Erfahrung gebracht werden. Zum Start der Aktionswochen sind bereits 20 Wahllokale gemeldet, die sich über die ganze Stadt, von Grünau bis nach Thekla, verteilen. Der Stadtjugendring Leipzig und das Kinder- und Jugendbüro rufen alle Vereine, Verbände und Institutionen auf sich als Wahllokal anzumelden. Das gemeinsame Ziel ist eine möglichst flächendeckende Versorgung der Stadt. Alle Wahllokale bekommen vom Stadtjugendring ein Starterpaket mit Informationen und Materialien, Armbändchen mit dem U18-Logo und vielem mehr.

Bereits zur Europawahl im Mai konnten die Kinder und Jugendlichen abstimmen und so die Wahlen direkt miterleben. „Dass es ein besonderes Interesse an der Landtagswahl gibt, ist auch bei uns zu spüren“, erklärt Frederik Schwieger, Geschäftsführer beim Stadtjugendring Leipzig e.V. „Wir liegen bereits jetzt schon über der Anzahl von Wahllokalen zur U18-Europawahl“, führt Schwieger weiter aus. Unter der großen Vielfalt von Trägern befinden sich Schulen, wie das Evangelische Schulzentrum Leipzig und die Paul-Robeson Oberschule, Jugendtreffs und Jugendzentren, wie der MiO-Interkultureller Mädchentreff und der Jugendclub Mölkau, bis hin zu Jugendverbänden, wie der Katholischen Dekanatsjugend oder dem selbstverwalteten Jugendclub Iuventus e.V.

„Die neusten Entwicklungen zur Landtagswahl zeigen uns, wie wichtig es ist dafür zu sorgen, dass bereits Kinder und Jugendliche die Chance erhalten ihre Stimme abzugeben und demokratische Spielregeln zu erlernen“ meint Schwieger. Es ist bereits jetzt möglich, sich durch Wahlprüfsteine über die Inhalte der Parteien und über Wahllokale in der Nähe zu informieren. Mit der Kampagne #dannwaehldoch macht der Stadtjugendring auf diese Angebote online aufmerksam unter u18.kjrs.de/dannwaehldoch.

In den nächsten Wochen werden politische Veranstaltungen organisiert, Urnen gebaut, Wahlzettel ausgedruckt und Wähler*innen mobilisiert. Das Ergebnis wird am 01. September, auf der öffentlichen Wahlauszählung im Neuen Rathaus, präsentiert.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen