Aktuelles

Passage Kinos Leipzig beim SYSTEMSPRENGER-Kinotag dabei

1/3 der Einnahmen gehen an das von den ZuschauerInnen gewählte Kino

07.05.2020Kultur
Passage Kinos

Eigentlich sollte es den großen Kinotag der Deutschen Filmakademie für die diesjährigen LOLA-Preisträgerfilme geben – aber die Kinos sind nach wie vor geschlossen, viele bangen um ihre Existenz.

Anlässlich der acht Preise der Deutschen Filmakademie hat sich daher der Filmverleih „Port au Prince Pictures“ zusammen mit seinen Partnern entschieden, am 10. Mai 2020 einen SYSTEMSPRENGER-Kinotag über das Virtual Theatre Portal - CVOD.de zu veranstalten.
Ergänzt wird dies mit spannenden Live-Filmgesprächen mit den PreisträgerInnen des Deutschen Filmpreises, moderiert u.a. von Andreas Dresen und Knut Elstermann.
Auf der Virtual Theatre Plattform CVOD.DE werden virtuelle Kinosäle „gebaut“, mit denen die ZuschauerInnen zu Hause „ins Kino“ gehen können.

Sie wählen auf der CVOD.de-Startseite (www.cvod.de) über die Eingabe der Postleitzahl IHR LIEBLINGSKINO aus. Der Abruf kostet einmalig 9,99 Euro. Dafür kann man am Aktionstag, dem 10. Mai 2020, den Film SYSTEMSPRENGER 24 Stunden lang streamen sowie über den Zugangslink zum Live-Stream an den Q&As mit allen Beteiligten teilnehmen.

Die für die Zeit der Kinoschließung etablierte Plattform CVOD.de beteiligt die zur Zeit geschlossenen Kinos direkt an den Erlösen. 1/3 der Einnahmen gehen an das von den ZuschauerInnen gewählte Kino!

Inhalt:
Laut, wild, unberechenbar: Benni! Die Neunjährige treibt ihre Mitmenschen zur Verzweiflung. Dabei will sie nur eines: wieder zurück nach Hause! Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Benni ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will das Mädchen nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.
D 2019; R: Nora Fingscheidt; D: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide; 120 Min.

SYSTEMSPRENGER ist DER deutsche Arthaus-Kinoerfolg des Jahres 2019!
Er wurde bei der diesjährigen Verleihung des Deutschen Filmpresies ausgezeichnet mit sagenhaften 8 Deutschen Filmpreisen, u.a. Bester Film, Beste Regie (Nora Fingscheidt), Bester Hauptdarsteller (Albrecht Schuch), Beste Hauptdarstellerin (Helena Zengel), Beste Nebendarstellerin (Gabriela Maria Schmeide) u.v.m.

Der Film war deutscher Oscar®-Beitrag 2019, Berlinale-Gewinner des Silbernen Bären, Gewinner des Alfred-Bauer-Preises 2019 und zahlreicher weiterer Festivalauszeichnungen.
Mehr als 630.000 Besucher sahen den Film bis zum Shutdown der Kinos auf deutschen Kinoleinwänden. Das ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte für den Debütspielfilm einer jungen Regisseurin.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen