Aktuelles
Musikstadt Leipzig - Präsentation Musikfestival, Foto: Andreas Schmidt
Musikstadt Leipzig - Präsentation Musikfestival, Foto: Andreas Schmidt

Neustrukturierung der Musikfestivals unter der Dachmarke „Musikstadt Leipzig“

Gemeinsame Kommunikationsstrategie der Veranstalter geplant

27.09.2019Stadtinformationen
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Leipzigs Festivallandschaft wächst. Die wichtigste Neuerung ist, dass ab 2021 – ergänzend zum jährlich stattfindenden Bachfest – ein weiteres hochkarätiges Musikfestival im Wechsel von Gewandhaus zu Leipzig und Oper Leipzig veranstaltet wird. Unter der neuen Dachmarke „Musikstadt Leipzig“ versammeln sich nun das jährlich stattfindende Bachfest Leipzig, die Mendelssohn-Festtage sowie die genannten Opernfesttage, die aller zwei Jahre im Wechsel mit den Gewandhausfesttagen den Festivalkalender bereichern.

Die im Bereich der klassischen Musik führenden städtischen Akteure der Musikstadt Leipzig haben dafür gemeinsam unter Vorsitz von Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke ein Konzept zur Neustrukturierung der Marke „Musikstadt Leipzig“ innerhalb der Leipziger Festivallandschaft entwickelt. Basis für die Entscheidung war eine Analyse der Potenziale der Musikstadt Leipzig sowie ein Stadtratsbeschluss vom 22. Mai 2019. Ziel ist die nationale und internationale Verankerung der Marke „Musikstadt Leipzig“. Dazu Dr. Skadi Jennicke: „Das Programm der neuen Marke ‚Musikstadt Leipzig‘ führt im ersten Schritt die wichtigsten Leipziger Protagonisten klassischer Musik zusammen und lädt Musikfreunde aus aller Welt ein, an authentischen und besonderen Orten musikalisches Weltniveau zu erleben - in einem gastfreundlichen und weltoffenen Leipzig.”

Anhand einer gemeinsamen Maßnahmenplanung unter Leitung der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH werden die Musikstadt Leipzig und die Musikfestivals in den zuvor definierten Zielmärkten beworben. Den Auftakt der Kampagne bildet die Präsentation der Licht-Klang-Installation 25 Her(t)z vom 24. bis 27. Oktober 2019 in New York, zu der u.a. Reiseveranstalter, Journalisten und Repräsentanten der Deutschen Zentrale für Tourismus eingeladen werden. In diesem Rahmen erfolgt die Vorstellung der anstehenden Musikfestivals 2020 bis 2022. Weitere Werbeaktivitäten gibt es im Jahr 2019 in Japan und Großbritannien sowie 2020 in Frankreich, Niederlande, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weiterhin wird es weltweite Kommunikationsmaßnahmen über die führenden Nachrichtenagenturen sowie eine gemeinsame Microsite unter www.leipzig.travel/musikstadt geben. Druckfrisch erschienen ist ein achtseitiger Prospekt „Musikstadt Leipzig“, in dem die anstehenden Musikfestivals „Bachfest Leipzig 2020“, „Mendelssohn-Festtage 2021“, „Mahler-Festival 2021“ und „Wagner 22“ vorgestellt werden. Ein gemeinsam produzierter Videoclip wird für Präsentationen genutzt und von allen beteiligten Einrichtungen über die sozialen Netzwerke verbreitet.

Leipzig – Musikstadt mit Tradition und Zukunft
Musik ist stets eine Mischung aus Tradition und Zeitgeist - besonders in Leipzig. Der Thomanerchor, 1212 gegründet, wurde im Barock maßgeblich von seinem berühmtesten Kantor, Johann Sebastian Bach, geprägt. Damals ahnte niemand, dass dieser Knabenchor bis heute seine Motetten und Kantaten in der Thomaskirche aufführt. Leipzig bietet weitere Superlative: Mit dem „Großen Concert“, von Leipziger Bürgern 1743 gegründet, begann die Geschichte des heute weltbekannten Gewandhausorchesters. Die Geburtsstunde der Leipziger Oper – nach Mailand und Hamburg die drittälteste Musikbühne Europas – schlug bereits im Jahre 1693. Der Gewandhauskapellmeister Felix Mendelssohn Bartholdy gründete 1843 das erste deutsche Konservatorium. Auch Clara und Robert Schumann, Johannes Brahms, Edvard Grieg, Hans Eisler und Gustav Mahler wirkten hier und schufen herausragende Werke der Musikgeschichte. Eine touristische Attraktion ist die im Jahr 2012 eröffnete „Leipziger Notenspur“. Interessierte Besucher können anhand eines fünf Kilometer langen Wege- und Audioleitsystems insgesamt 23 Wohn- und Wirkungsstätten berühmter Komponisten entdecken. Diese Musikgrößen, einzigartige Musikensembles und internationale Musik-Festtage machen Leipzig zu dem, was es ist – einem Muss für Musikliebhaber!

Kurzporträts der klassischen Musikfestivals 2020 bis 2022

BACHFEST LEIPZIG 2020
„BACH – We Are Family“ – 150 Veranstaltungen an 11 Tagen

Mit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni ihren bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits Felix Mendelssohn Bartholdy ins Leben rief. In der Saison 2020 feiert Leipzig ein ganz besonderes Bachfest: Unter dem Motto „BACH – We Are Family“ reisen vom 11. bis zum 21. Juni 2020 rund 50 Bach-Chöre, Bach-Gesellschaften, Bach-Festivals und Bach-Vereinigungen aus sechs Kontinenten in die Stadt an der Pleiße, um den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort zu feiern. Sie wandeln dabei auf den Pfaden der weitverzweigten Musikerfamilie Bach, die sich im 17. und 18. Jahrhundert einmal im Jahr an einem bestimmten Ort in Thüringen traf, um gemeinsam zu musizieren. Namhafte Interpreten aus aller Welt sind an elf Tagen in über 150 Veranstaltungen zu erleben, darunter der Thomanerchor und das Gewandhausorchester. Unter anderem führen sie während des Bachfestes, verteilt auf 18 Konzerte und 15 Gottesdienste und Metten, alle 66 Kantaten des „Choralkantaten Jahrgangs 1724/1725“ an Bachs originalen Wirkungsstätten auf. Der Vorverkauf startet am 15. November 2019.

MENDELSSOHN IN LEIPZIG
Festtage in Kooperation von Gewandhaus zu Leipzig und Mendelssohn-Haus

Das Andenken an Felix Mendelssohn Bartholdy ist in Leipzig sehr lebendig: Traditionell ehrt die Stadt den Komponisten und Musiker jedes Jahr mit vielen Konzerten zum Mendelssohn-Tag am 4. November, seinem Todestag. Seit 1997 gedenkt sie ihm auch mit den Mendelssohn-Festtagen, die ab 2021 in einer Kooperation von Gewandhaus zu Leipzig und Mendelssohn-Haus mit einem vielfältigen, anspruchsvollen Programm neu aufleben werden. So können die Besucher im Rahmen des Festivals Konzerte mit dem Gewandhausorchester unter der Leitung von Kapellmeister Andris Nelsons sowie Chor- und Kammermusik mit hochkarätigen Künstlern und Ensembles erleben. 2022 wird Leipzig den 175. Todestag des Komponisten feiern – mit vielen Veranstaltungen, deren Höhepunkt die Mendelssohn-Festtage sein werden.

MAHLER FESTIVAL 2021
10 Weltklasseorchester in 12 Tagen im Gewandhaus zu Leipzig

Vom 13. bis 24. Mai 2021 steht das Gewandhaus zu Leipzig ganz im Zeichen Gustav Mahlers. Ein einzigartiges Programm wird geboten. Alle Sinfonien und weitere Orchesterwerke interpretiert von zehn Weltklasseorchestern werden in nur zwölf Tagen in der Stadt aufgeführt, in der Mahler zum Sinfoniker wurde. Mahler verbrachte von 1886 bis 1888 zwei entscheidende Jahre seines Lebens in Leipzig, in denen sich die Weichen für seine weitere Karriere stellten. Leipzig und das Gewandhausorchester versprechen einen authentischen Rahmen. Zehn Jahre nach dem ersten Mahler-Festival 2011 präsentieren nun erneut Europas Spitzenorchester ihre individuellen Sichten auf das sinfonische Klanguniversum Mahlers. Neben Konzerten des Gewandhausorchesters unter der Leitung seines Gewandhauskapellmeisters Andris Nelsons werden unter anderem die Wiener und die Berliner Philharmoniker, das London Symphony Orchestra und das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam mit ihren Chefdirigenten in 14 Orchester-Konzerten zu erleben sein. Film- und Liederabende, spezielle Stadtrundgänge zum Thema „Gustav Mahler in Leipzig“ und vieles mehr umrahmen die Konzerte.

WAGNER 22
13 Wagner-Opern in drei Wochen an der Oper Leipzig

Im Sommer 2022 schaut die Musikwelt auf Leipzig: Im Opernhaus der Geburtsstadt Richard Wagners werden vom 20. Juni bis 14. Juli alle dreizehn Werke des Komponisten in chronologischer Reihenfolge zur Aufführung gebracht. Ein derzeit weltweit einzigartiges Unterfangen. Schon seit geraumer Zeit ist die Oper Leipzig mit ihrer über 325-jährigen Tradition eines der Aushängeschilder der Musikstadt Leipzig, die mit Komponisten wie Bach, Schumann, Mendelssohn und Wagner Musikgeschichte schrieb. Die Geburtsstadt Wagners ist ein beliebtes Reiseziel für Liebhaber seiner Werke aus aller Welt. Ein Grund: das erstklassige musikalische Niveau des Hauses mit dem Gewandhausorchester, einer der weltbesten Klangkörper. Es verwundert daher nicht, dass es auch für zahlreiche internationale Stars der Wagner-Szene mittlerweile zum guten Ton gehört, Wagners Partien gemeinsam mit dem Gewandhausorchester sowie Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer zu musizieren.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen