Aktuelles
Glasarche in Leipzig, Foto: Naturkundemuseum Leipzig
Glasarche in Leipzig, Foto: Naturkundemuseum Leipzig

Naturkundemuseum Leipzig holt Glasarche in die Messestadt

Glasarche 3 seit gestern auf dem nördlichen Thomaskirchhof zu sehen

20.09.2019Stadtinformationen
Naturkundemuseum

Sie ist die dritte ihrer Art und seit gut drei Jahren unterwegs: Die Glasarche von Projektinitiator Rainer Helms. Im Gepäck hat die knapp fünf Meter lange Installation eine Botschaft, die aktueller nicht sein könnte. So soll die Glasarche den Betrachter für die Zerbrechlichkeit der Natur und die damit einhergehende Verantwortung des Menschen sensibilisieren. Daran andockend hat das Naturkundemuseum Leipzig ein Rahmenprogramm entwickelt, das einmal im Monat das Thema „Biodiversität“ in den Fokus nimmt. Die Glasarche ist vom 20. September bis Buß- und Bettag 2019 auf dem nördlichen Thomaskirchhof zu betrachten. Der erste Vortrag findet am 30. September 2019 um 18 Uhr im Leipziger Stadtbüro am Burgplatz statt, wo Dr. Leder zum Thema „Das Naturkundemuseum Leipzig – Arche der Biodiversität“ referieren wird.

Initiiert und organisiert wurde die Reise des Kunstwerkes von Rainer Helms, 2. Vorsitzender des Landschaftspflegevereins „Mittleres Elstertal“ e.V. Für die Gestaltung der Arche, die augenscheinlich einer imposanten Holzhand entgleitet, konnte Helms den Glaskünstler Ronald Fischer und dessen Kollegen Stefan Stangl, Jo Joachimsthaler und Alexander Wallner gewinnen. Die Fertigung der Hand übernahmen die Holzkünstler Christian Schmidt und Sergiy Dyschlevyy. Zuletzt zu sehen war die Glasarche in der Nähe des Jenaer Klimapavillons.

Das Naturkundemuseum Leipzig hat sich programmatisch einem interdisziplinären Ansatz verschrieben und möchte mit diesem Projekt naturkundliche Themen durch kreativ-künstlerische Ansätze in den öffentlichen Raum bringen. Als naturwissenschaftliche Forschungseinrichtung versteht sich das Museum analog zur Arche Noah-Narration als Gedächtnis und Archiv des (über-)regionalen Natur- und Kulturraumes.

Nähere Informationen zum Projekt „Glasarche 3“ finden Sie hier:
​​​​​​​https://www.glasarche-3.de/



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen