Aktuelles
Nassima Sahraoui
Nassima Sahraoui

naTo startet Projekt zur Zukunft der Arbeitsgesellschaft

Veranstaltungsreihe "Die Enden der Arbeit" regt interdisziplinären und genreübergreifenden Dialog an

15.08.2019Kultur
naTo

Mit dem soziokulturellen Projekt Die Enden der Arbeit, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsens und das Kulturamt der Stadt Leipzig, möchte die naTo aktuelle Debatten über die Zukunft der (Arbeits)Gesellschaft aufnehmen und weiterführen. Im August startet die Veranstaltungsreihe mit einem monatlich stattfindenden, offenen Diskussionskreis am 22.08.2019 und einem Vortrag von Nassima Sahraoui am 29.08.2019. Anfang September schließt sich ein Vortrag Konrad Paul Liessmanns an; bis zum Ende des Jahres folgen weitere Veranstaltungen.

Prekarisierung, Digitalisierung und Automatisierung der Arbeit, bedingungsloses Grundeinkommen, Arbeitszeitverkürzungen, Sabbatjahr und Wertewandel: All das sind Stichworte aktueller gesellschaftlicher Debatten. Für zahlreiche Arbeitnehmer/innen rückt die Balance zwischen beruflicher und privater Selbstverwirklichung zusehends in den Vordergrund. Gleichzeitig hat sich die Arbeit selbst gewandelt. Viele Bereiche wurden digitalisiert oder automatisiert und erfordern eine entsprechende Anpassung. Jene Tendenzen möchte Die Enden der Arbeit in den Blick nehmen, auf Vergangenes rückbeziehen und so die Geschichte vom Ende der Arbeit nachzeichnen. Erzählt wird diese interdisziplinär und genreübergreifend in einem monatlich stattfindenden Gesprächskreis – erstmals am 22. August im Lokal der naTo –, in Filmworkshops, einem Theaterstück, Diskussionen und Vorträgen. Am 29. August etwa widmet sich die Philosophin, Politische Theoretikerin und Komparatistin Nassima Sahraoui den großen Müßiggängern der Literatur; Konrad Paul Liessmann wiederum begegnet in seinem Vortrag am 2. September der, seiner Meinung nach unbegründeten, Angst, es könne dem Menschen aufgrund technischer Fortschritte an Arbeit mangeln. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Die Enden der Arbeit | Termine August/September 2019
Monatlich, Start: Mo, 22.08.2019 | 18.00 Diskussion »Wie hältst du es mit dem Grundeinkommen?« (im Lokal) | die naTo (Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig), Eintritt: frei

Do, 29.08.2019 | 19.00 »Eine melancholische Revolte: Nichtstun in der Literatur, politisch gelesen« | Nassima Sahraoui | die naTo (Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig), Eintritt: frei

Mo, 02.09.2019 | 19.00 »Zwischen Nichtstun und Müßiggang: Über das Leben nach dem Ende der Arbeit« | Konrad Paul Liessmann | die naTo (Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig), Eintritt: frei



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen