Aktuelles
Kultur Erbe Erleben, Foto: Museum für Druckkunst Leipzig
Kultur Erbe Erleben, Foto: Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig präsentiert sich auf der Frankfurter Buchmesse

Am "Sachsen-live"-Gemeinschaftsstand wird auf das immaterielle Kulturerbe Drucktechniken aufmerksam gemacht

05.10.2018Kultur
Museum für Druckkunst

Bereits zum vierten Mal präsentiert sich das Museum für Druckkunst Leipzig auf der Frankfurter Buchmesse vom 10. bis 14.10.2018. Am "Sachsen-live"-Gemeinschaftsstand in Halle 3.1 H33 wird das Museum vor allem auf das immaterielle Kulturerbe Drucktechniken aufmerksam machen. Messebesucher können am Stand das Drucken an einer Tiegelpresse aus der Zeit um 1900 selbst ausprobieren und sich über Projekte rund um das Leipziger Museum informieren.

Auf Initiative des Museums wurden im März 2018 die "Künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen" als immaterielles Kulturerbe von der Deutschen UNESCO-Kommission anerkannt. Die besondere Relevanz der Druckkunst, als Basis für Bücher, Bildung und Kultur, wird damit für die Zukunft bestätigt. Die Frankfurter Buchmesse ist der ideale Ort, um dies in die breite Öffentlichkeit zu tragen.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen