Aktuelles
Blick in die Sammlung
Blick in die Sammlung , Quelle: Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig öffnet wieder seine Türen

Wiedereröffnung am 7. Mai 2020 nach rund zwei-monatiger Schließzeit

06.05.2020Stadtinformationen
Museum für Druckkunst

Nach rund zwei-monatiger Schließzeit öffnet das Museum für Druckkunst diesen Donnerstag, 7. Mai 2020, wieder seine Türen. Das Museum freut sich sehr darauf, Besucherinnen und Besucher zu den regulären Öffnungszeiten begrüßen zu dürfen. Die Wiedereröffnung geschieht unter Einhaltung aller Hygieneauflagen sowie den Verordnungen des Freistaates Sachsens zum Schutz vor Covid-19. Um die geltenden Abstandsregeln einhalten zu können, sind öffentliche Führungen vorerst nicht möglich.

Für EinzelbesucherInnen bietet das Haus auf rund 2000 m² dennoch viele Möglichkeiten, sich individuell zu bewegen. Dabei können 500 Jahre Druck- und Mediengeschichte weiterhin live erlebt werden! Vorführungen der historischen Setz-, Druck- und Gießmaschinen werden durch unser Fachpersonal unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt. Wir laden außerdem in die aktuelle Sonderausstellung „Das Auge des Fotografen. Industriekultur in der Fotografie seit 1900“ ein. Sie ist ein Beitrag zum Jahr der Industriekultur 2020 in Sachsen.

Damit die zulässige Besucheranzahl pro Etage nicht überschritten wird, können sich max. 50 Gäste zeitgleich im Museum aufhalten. Es ist dabei stets ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Eine Hygienestation zum Desinfizieren der Hände steht im Eingangsbereich bereit. Sollte es aufgrund dieser Zugangsbeschränkungen zu Wartezeiten kommen, bietet unser großzügiger Innenhof zahlreiche Sitzgelegenheit zum Verweilen an.

Um die museale Vermittlung auch in der aktuellen Situation zu gewährleisten, hat das Museum seit März seine Aktivitäten auf Facebook und Instagram intensiviert. In Videos und Foto-Posts geben wir seitdem regelmäßig Einblicke in Wissenswertes rund um die Druckkunst sowie in die Dauer- und Sonderausstellung. Diese Online-Angebote werden wir in den kommenden Wochen fortführen. Die Inhalte sind außerdem im Museum durch Medienstationen sowie über QR-Codes auf dem eigenen Smartphone abrufbar. Ein entsprechender WLAN-Zugang ist für alle Gäste vorhanden.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen