Aktuelles
Team Miesmuscheln beim 13. Pappbootrennen, Foto: Kanupark Markkleeberg
Team Miesmuscheln beim 13. Pappbootrennen, Foto: Kanupark Markkleeberg

Miesmuscheln gewinnen 13. Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg

Etwa 7.500 Besucher kamen zu dem Familienfest am Markkleeberger See

26.08.2019Freizeit
Kanupark Markkleeberg

Im Kanupark Markkleeberg fand heute das 13. Pappbootrennen statt. Auf den 1. Platz der Hobby-Kapitäne paddelte das Team „MS Miesmuschel Brianströmung“. Bei den Profi-Paddlern legten die „Zeitzer Sugar goats“ die beste Zeit vor. Etwa 7.500 Besucher kamen zu dem Familienfest am Markkleeberger See.

Drei Stunden lang bauten die Teams vor den Augen der Zuschauer mit Pappe und Klebeband ihre abenteuerlichen Boote. Dann stürzten sie sich mit ihren Kreationen in das wilde Wasser des Kanuparks. Erstmals wurde bei dem Rennen zwischen „Hobby-Kapitänen“ und „Profi-Paddlern“ unterschieden. In der Hobby-Kategorie war das Team „MS Miesmuscheln Brianströmung“ mit einer Zeit von 2:27 Minuten am schnellsten. Knapp dahinter kamen die „Beard Brothers and Sisters“ mit 2:29 Minuten. Den 3. Platz belegte das Wal-Boot von „Better Planet Packager“ mit 2:50 Minuten.

In der Profi-Kategorie kam die Ziege der „Zeitzer Sugar Goats“ mit 1:22 am schnellsten im Ziel an. Den 2. Platz belegte das Team „W#“ mit 1:52 Minuten. Auf den 3. Platz landete die Affenbande mit ihrem Bananenboot und einer Zeit von 2:03.

Das Team „W#“ überzeugte die Jury mit ihrer gebauten Badewanne in Bootsform und sicherte sich damit den Preis für das „Beste Design“. Die „Beste Performance“ bot das Team „Better Planet Packager“, das sich dem Thema der Nachhaltigkeit im Verpackungswesen widmete und sich aktiv gegen eine Verschmutzung der Weltmeere aussprach. In der Design- und Performance-Jury war neben dem Markkleeberger Oberbürgermeister Karsten Schütze und dem Kanupark-Leiter Christoph Kirsten auch Mona Meister vom Kinderhospiz Bärenherz, das sich mit einem Stand präsentierte.

Als „Sieger der Herzen“ wurden die „Mighty Ducks of Oberwiera“ geehrt, die mit ihrer riesigen Ente und großem Mut überzeugten.

Die Gewinner konnten sich über Medaillen und wertvolle Preise freuen. So wurden Einkaufs- bzw. Wertgutscheine von HUSKY, Grupetto, Beard Brothers and Sisters und dem Seaside Park Hotel überreicht. Zudem gab es verschiedene Erlebnis-Gutscheine: für eine Segway-Tour mit SAXWAYS, für eine Tour mit dem Riesen-SUP von ALL-on-SEA und für die Adventure-Golf Anlage im Kletterpark am Markkleeberger See. Außerdem erhielt jedes Team Tickets für den ICF Kanu-Slalom-Weltcup, der vom 30. August bis 1. September 2019 im Kanupark stattfindet.

Den außergewöhnlichen Ton-Pokal für die Erstplatzierten spendete auch in diesem Jahr die Vorsitzende des Kunstvereins Markkleeberg, Maria-Luise Schulze.

Bei der diesjährigen Auflage des Pappbootrennens konnten sechs der neun in mühevoller Arbeit kreierten Boote den 270 Meter langen Wildwasserkanal komplett durchqueren und durchs Ziel fahren. Nur drei Mannschaften mussten sich den Fluten und Walzen des Kanuparks geschlagen geben und kenterten vor dem Ziel.

Die meisten Teilnehmer kamen aus Leipzig, eine Mannschaft hatte als Markkleeberger Heimvorteil, die längste Anreise hatte das Team aus Oberwiera (Landkreis Zwickau).

Neben dem eigentlichem Wettbewerb lockte trotz der hohen Temperaturen ein buntes Rahmenprogramm auf das Kanupark-Gelände am Markkleeberger See. Die Besucher konnten sich beim Schnupper-Rafting und auf dem Segway-Parcours ausprobieren. Die kleinen Gäste tobten sich zudem auf der Hüpfburg und im Wasserlaufball-Bassin aus. Zudem bot das Holzspielmobil an etwa 20 verschiedenen Stationen auch für die etwas größeren Besucher abwechslungsreiche Beschäftigung. Beim „RaftingBowl“-Gewinnspiel mussten die Besucher einen Ball in ein schwimmendes Schlauchboot werfen und konnten tolle Preise gewinnen.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen