Aktuelles
Hansjörg Falz (MERIAN Chefredakteur) präsentierte auf der Touristik & Caravaning gemeinsam mit Yoana Koleva, Marit Schulz und Tanja Pohl von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH den neuen MERIAN scout Leipzig, Foto: Andreas Schmidt
Hansjörg Falz (MERIAN Chefredakteur) präsentierte auf der Touristik & Caravaning gemeinsam mit Yoana Koleva, Marit Schulz und Tanja Pohl von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH den neuen MERIAN scout Leipzig, Foto: Andreas Schmidt

MERIAN scout Leipzig mit den 200 besten Tipps für das perfekte Wochenende

Ausgabe Nummer vier der neuen Zeitschrift in einer Auflage von 50.000 Exemplaren

25.11.2019Tourismus
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Opulente Optik trifft auf erstklassigen Service – und diese inhaltsstarke Kombination erfreut sich großer Beliebtheit. Nach dem Erfolg der MERIAN scout-Ausgaben über Hamburg, Südtirol und Frankfurt erscheint am 26. November 2019 mit dem MERIAN scout Leipzig die Ausgabe Nummer vier der neuen Zeitschrift in einer Auflage von 50.000 Exemplaren. Sie ist zum Preis von 6 Euro im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in der Tourist Information Leipzig (Katharinenstraße 8) erhältlich.

Die Redaktion empfiehlt in MERIAN scout 200 handverlesene Highlights, die mit vielen mitreißenden Bildern und informativen Texten vorgestellt werden. Nach dem Motto „Sehen, was sich lohnt“ liefert das Magazin den perfekten Service für den City-Trip nach Leipzig. Dazu gehören die Klassiker wie eine Tour auf den Spuren der Friedlichen Revolution, die spannende Industriekultur, aber auch besondere Restaurants, Bars und Geschäfte.

„MERIAN scout wendet sich hauptsächlich an Kurz- oder auch Spontanurlauber, die sich zwei bis vier Tage Zeit nehmen, um eine Stadt und die Region zu erkunden. Diese Reisenden suchen Erlebnisse – und wir, MERIAN, haben aufgrund unserer Erfahrung die Kompetenz, ausgesuchte Ziele und besondere Momente zu empfehlen“, so MERIAN Chefredakteur Hansjörg Falz.

Da Nutzwert die oberste Maxime ist, sind in der MERIAN scout Leipzig-Ausgabe alle Tipps inhaltlich nach Vierteln gegliedert und in einer Übersichtskarte verortet. Um die persönlichen Interessen der Leser zu bedienen und eine sofortige Orientierung zu geben, hat die Redaktion in der Region verwurzelte „Scouts“ für die Mitarbeit gewonnen: So steuert Olympiasieger Peter Kretschmer durch Plagwitz, die Schriftstellerin Svenja Gräfen zeigt ihren Kiez entlang der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten, Poetry-Slammer, Podcaster und Moderator Julius Fischer führt durchs Waldviertel, die Künstlerin Heide Nord schildert einen perfekten Tag in Connewitz. Die MERIAN-Kolumnisten Sasa Stanisic (Deutscher Buchpreis 2019) und Thomas Pletzinger, die gemeinsam in Leipzig studiert haben, erinnern sich im Doppel-Interview an ihre Zeit am Literatur-Institut.

Alle Tipps auf 116 Seiten sind kategorisiert und farblich codiert (Essen & Trinken, Entdecken & Erleben, Shoppen, Feiern, Über Nacht).

Titelthema der Ausgabe ist die Industriekultur in Leipzig. Dazu sagte Marit Schulz, Prokuristin der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH: „Leipzig hat eine einzigartige industrielle Entwicklung vollzogen. Im Stadtteil Plagwitz entstand während der Gründerzeit ab 1854 das erste planmäßig entwickelte, großräumige Industriegebiet Deutschlands. Dabei wurde das Unternehmertum wesentlich vom Leipziger Industriepionier Dr. Karl Heine geprägt. Nach der Wiedervereinigung wurden viele Betriebe stillgelegt. Neue Nutzungskonzepte entstanden. Industriedenkmale wie Bauwollspinnerei, Panometer, Tapetenwerk oder Kunstkraftwerk sind heute Anziehungspunkte für tausende Touristen. Der neue ‚MERIAN Scout Leipzig‘ stellt diese - und viele andere Einrichtungen - mit prägnanten Texten und eindrucksvollen Fotos vor. So entstand ein Stadtführer der besonderen Art, der Lust macht, neue Wege zu gehen und Leipzig auf eigene Faust zu entdecken.“

Frank Wend, Referatsleiter für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in der Sächsischen Staatskanzlei, ergänzt: „In sechs Wochen beginnt in Sachsen das Jahr der Industriekultur 2020. Im Rahmen des Themenjahres feiert der Freistaat den Reichtum an sächsischer Industriekultur, u.a. mit der 4. Sächsischen Landesausstellung ‚BOOM. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen‘. Im ganzen Freistaat finden spannende Veranstaltungsformate statt. Mit vielfältigen Aktivitäten macht auch Leipzig die Industriekultur touristisch erlebbar. Deshalb passt es hervorragend, dass im Vorfeld des Themenjahres der ‚MERIAN Scout Leipzig‘ mit dem Titelthema Industriekultur und 200 Tipps erscheint, darunter viele Insider-Tipps.“



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen