Aktuelles

Leipzigs beste Nachwuchsforscher ausgezeichnet

Finale der dreizehnten Ausgabe des Schülerwettbewerbs experiNat

08.05.2019Wissenschaft
Leipziger Gruppe

305 Schülerinnen und Schüler, fünf Module und eine Erlebnisreise durch die spannende Welt der Naturwissenschaften - das war experiNat 2019. Die dreizehnte Ausgabe des größten naturwissenschaftlichen Wettbewerbs in Leipzig ging heute beim Finaltag in der LVZ-Kuppel feierlich zu Ende. Initiiert wurde sie von der Leipziger Gruppe.

Bei der Abschlussveranstaltung in der Kuppel der Leipziger Volkszeitung wurden die drei Besten aus der Team- und Einzelwertung ausgezeichnet. Den ersten Platz in der Einzelwertung Gymnasium errang Nils Haß (Johann-Walter-Gymnasium). Bei den Oberschulen hatte Janice Retzke (Oberschule am Weißeplatz) die Nase vorn. Die cleveren Köpfchen verdienten sich so einen Einkaufsgutschein für die Höfe am Brühl im Wert von 200 Euro. Die Zweit- und Drittplatzierten konnten sich über einen Gutschein für ein Escape-Room-"Secret Lab" der Inspirata und eine hochwertige Lautsprecherbox freuen. Die stärksten Gymnasial- und Oberschulteams schickten das Johann-Walter-Gymnasium Torgau und die Oberschule Mockrehna  ins Rennen: Die Gruppen "OS Mockrehna" und "Torgau II" können sich bei einer Rafting-Tour im Kanupark Markkleeberg beweisen. Die Zweitplatzierten gewannen eine Super-Jump-Party im Jump-House Leipzig Trampolinpark; die Drittplatzierten werden zu einem Teamevent im Kletterwald Leipzig eingeladen.

"Erneut ist es uns mit vielen Partnern gelungen, einen spannenden naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerb zu gestalten", so Michael Halberstadt, Geschäftsführer der Leipziger Verkehrsbetriebe. "Mit experiNat zeigen wir, dass Naturwissenschaft nicht verstaubt, sondern lebendig ist. Sie ist auch ein Werkzeug für das Berufsleben. Als Leipziger Gruppe brauchen wir junge Tüftler. Wir profitieren also ebenso von Leipzigs größtem naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerb wie die Teilnehmer."

61 Teams aus 26 Schulen hatten im Rahmen von experiNatdie Labore und Werkstätten der Projektpartner erobert, die seit vielen Jahren den Schülerinnen und Schülern den faszinierenden Blick in die Welt der Naturwissenschaften ermöglichen: Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig, Inspirata - Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e. V, Technologiezentrum VDI GaraGe und die Unternehmen der Leipziger Gruppe (Leipziger Stadtwerke, Verkehrsbetriebe und Wasserwerke). Die Module des Schülerwettbewerbs wurden gemeinsam mit der Landesagentur für Schule und Bildung entwickelt. Die Aufgaben waren wie in jedem Jahr dem Lehrplan angepasst und boten dabei ein außergewöhnlich praktisches Lernumfeld.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen