Aktuelles
Leipziger Weihnachtsmarkt, Foto: Stadt Leipzig/ GrussAl
Leipziger Weihnachtsmarkt, Foto: Stadt Leipzig/ GrussAl

Leipziger Weihnachtsmarkt kehrt zurück

Feierlichen Eröffnung am 22. November 2022 um 17 Uhr

17.11.2022Veranstaltungen
Stadt Leipzig

Nach zwei Wintern coronabedingter Zwangspause öffnen sich vom 22. November bis 23. Dezember 2022 wieder die Tore des Leipziger Weihnachtsmarktes. Bei der feierlichen Eröffnung am 22. November 2022 um 17 Uhr wird durch Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke der Baum erleuchtet. Der Thomanerchor, die Kinder des Tanzstudios T.A.B.U und das Jugend- und Blasorchester Leipzig stimmen dabei die Besucherinnen und Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein.

„In diesem Jahr merken wir bei allen Partnern und Beteiligten, dass große, komplexe Veranstaltungen neu und auch anders geplant, organisiert und gelebt werden müssen. Ein einfaches ,Weiter so‘ gibt es nicht, auch wegen der gestiegenen Energie- und Betriebskosten, die auch die Bürgerinnen und Bürger hart treffen. Anhand der Hotelreservierungen und Anfragen der Busreiseunternehmen sehen wir aber bereits, dass das Interesse sehr stark ist. Wir sind zuversichtlich, dass die Menschen die Faszination des Weihnachtsmarktes mit seinen vielen Facetten wiederentdecken und genießen wollen“, sagt Marktamtsleiter Dr. Walter Ebert.

Der Markt ist täglich von 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr geöffnet. Neu ist die Öffnungszeit am Eröffnungstag – hier dürfen die Händler ebenfalls ab 10 Uhr für ihre Gäste da sein. An den beiden letzten Tagen (22. Und 23. Dezember) hat der Weihnachtsmarkt bis 20 Uhr geöffnet. Und am 23. Dezember ist der Weihnachtsmarkt nur noch auf dem Markt zu finden, die anderen Bereiche schließen bereits einen Tag zuvor. Unter www.leipzig.de/weihnachtsmarkt ist eine auch mit mobilen Endgeräten nutzbare Karte mit allen Händlern zu finden, die die Suche nach einem bestimmten Sortiment oder Lieblingsstand erleichtert.

Besucher finden wieder beliebte Treffpunkte wie Finnisches und Südtiroler Dorf auf dem Augustusplatz, die Pyramide auf dem Nikolaikirchhof, Fahrgeschäfte wie das Riesenrad auf dem Augustusplatz oder das historische Etagenkarussell in der Reichsstraße. Wieder da sind auch das Märchenland und die Lichtinstallationen „Tiere des Waldes“ und „Chor der Engel“. Nicht fehlen darf natürlich der Besuch des Weihnachtsmannes.

Mit eigenen Ständen und Aktionen sind dieses Jahr unter anderem auch die Buchmesse, die Leipziger Städtischen Bibliotheken und das Bacharchiv beteiligt. Mit dem Medienpartner Radio Leipzig kann wieder der Adventskalender online zum Leipziger Weihnachtsmarkt präsentiert werden. Dazu gehört auch ein Gewinnspiel (kostenfreie Beteiligung über die Internetseite von Radio Leipzig - https://www.radioleipzig.de). Viele Kultureinrichtungen, Markthändler und Partner aus der Stadt haben dafür die täglichen Preise beigesteuert.

Energieeinsparungen

Die Stadt Leipzig betrachtet den gesamten Stadtbereich, besonders die Innenstadt, zur Weihnachtszeit sehr verantwortungsvoll unter den Maßgaben, einerseits energiesparend zu arbeiten, andererseits aber auch ein weihnachtliches Gesamtbild mit ausgewählten Akzenten für die Leipziger und Leipzigerinnen und ihre Gäste zu schaffen. Alle weihnachtlichen Dekorationen und Lichtinszenierungen sind in LED-Technik ausgeführt, fast alle Stände wurden zwischenzeitlich ebenso auf Energiespar-Varianten umgerüstet.

Zusätzlich werden große Teile der sonst üblichen weihnachtlichen Beleuchtung des Innenstadt-Ringes nicht installiert. Die Betriebszeiten der verbleibenden Leuchtelemente werden darüber hinaus reduziert. Der gesamte Anschlusswert der kommunalen Beleuchtung im Straßenraum beträgt so nur 3 Kilowatt statt wie bisher 14 Kilowatt. Wichtige innerstädtische Fußgängerzonen, die direkt an den Weihnachtsmarkt angrenzen, werden auch 2022 weihnachtlich beleuchtet, darunter Hainstraße, Katharinenstraße, Thomasgasse, Salzgässchen und Schumachergässchen.

Der Weihnachtsmarkt im Netz ist zu finden unter www.leipzig.de/weihnachtsmarkt und auf Facebook unter „Leipziger Märkte“ 



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben