Aktuelles
Neues Rathaus
Neues Rathaus , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Leipziger Festivallandschaft unter der Marke "Musikstadt Leipzig"

Ab 2021 sollen Festtage etabliert werden

17.04.2019Stadtinformationen
Stadt Leipzig

Die Leipziger Festivallandschaft der klassischen Musik soll unter der Marke "Musikstadt Leipzig" zusammengefasst werden. Ab 2021 sollen im jährlichen Wechsel jeweils durch das Gewandhaus und die Oper Festtage etabliert werden, die im zeitlichen Umfeld des Bachfestes stattfinden. Dieser von Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke vorgelegte Verwaltungsvorschlag fand die Zustimmung des Oberbürgermeisters Burkhard Jung in seiner jüngsten Dienstberatung. Der Stadtrat wird ihn in seiner Mai-Sitzung votieren.

Dr. Skadi Jennicke: „Die nun mit dem Stadtrat zu beratende Vorlage ist ein Meilenstein. Nach einem langen, kritischen und doch konstruktiven Prozess haben sich Bach-Archiv, Oper, Gewandhaus und das Mendelssohnhaus auf ein neues Angebot verständigt, welches das Renommee der Musikstadt national und international weiter stärken kann. Die Dachmarke ‚Musikstadt Leipzig‘ bündelt inhaltliche und logistische Potenziale aller Partner und mündet in einen gemeinsamen Kommunikations- und Markenauftritt. Die Mittel für die Einführung der Marke ‚Musikstadt Leipzig‘ mit der Trias Bachfest, Gewandhaus- und Opernfesttagen innerhalb der ‚Leipziger Festivallandschaft‘ gehen nicht in die Institutionen, sondern werden durch die Kampagne der Stadt Leipzig insgesamt zugutekommen.“

Ab 2021 sollen alle zwei Jahre für jeweils zwei Wochen im Mai Gewandhaus-Festtage Musikfreunde aus aller Welt nach Leipzig locken: Vom 13. bis 24. Mai 2021 zum zweiten Gustav-Mahler-Festival, 2023 zum Thema "Musik der Leipziger Romantik" mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann oder Edvard Grieg und 2025 stehen die Werke von Dmitri Schostakowitsch im Mittelpunkt.

Die ersten "Opernfesttage Leipzig" sind für 2022 geplant. Sie sollen Richard Wagner gewidmet sein. Innerhalb von drei Wochen sollen alle 13 Opern des in Leipzig geborenen Komponisten aufgeführt werden. Das Projekt "Wagner 22" im Rahmen der Opernfesttage Leipzig wird weltweit ein Alleinstellungsmerkmal sein.

Ab 2021 ist zudem im Gewandhausorchester ein jährlicher Schwerpunkt zu Felix Mendelssohn Bartholdy geplant. Zeitlich um den Todestag des Leipziger Komponisten am 4. November soll im jährlichen Wechsel immer eines seiner großen Oratorien (Paulus, op. 36, und Elias, op. 70) im Gewandhaus aufgeführt werden. Ergänzt wird dieser Schwerpunkt durch Kammerkonzerte mit Werken Mendelssohns und seiner Zeitgenossen. In besonderer Weise wird der Schwerpunkt 2022 gestaltet, in dem das Doppeljubiläum 175. Todestag Mendelssohns und 25 Jahre Mendelssohn-Haus gewürdigt werden.

Für die notwendige Einführung der Marke „Musikstadt Leipzig“ sollen 2019 und 2020 jeweils 300.000 Euro aus der Gästetaxe aufgewendet werden.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen