Aktuelles
Neues Rathaus
Neues Rathaus , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Leipziger Bündnis für bezahlbares Wohnen: OBM vereinbart intensivere Zusammenarbeit mit Wohnungsmarktakteuren

Leitlinien der Zusammenarbeit am vergangenen Donnerstag in einem „Letter of Intent“ vereinbart

06.05.2020Wohnen
Stadt Leipzig

„Wohnen in Leipzig muss bezahlbar sein und bleiben!“ Auf diese Botschaft verständigte sich am 30.April 2020 Oberbürgermeister Burkhard Jung mit den wichtigsten Vertretern des Leipziger Wohnungsmarkts.

Bereits im Januar 2020 hatte der Oberbürgermeister zu einem Auftakt für ein „Bündnis für bezahlbares Wohnen“ an seinen Tisch geladen. Am vergangenen Donnerstag wurden die Leitlinien der Zusammenarbeit in einem „Letter of Intent“ vereinbart. Burkhard Jung: „Für mehr bezahlbaren Wohnraum in Leipzig müssen wir alle an einem Strang ziehen. Dazu haben wir untereinander freiwillige, aber verbindliche Vereinbarungen vereinbart. Danke für diese Kooperation.“ Bündnispartner sind Vertreter der privaten Immobilienwirtschaft, die Leipziger Wohnungsgenossenschaften, das kommunale Wohnungsunternehmen LWB sowie Vertreter von Mieter- und Vermieterinteressen.

Im Bündnis soll ein Austausch über aktuelle wohnungspolitische Themen stattfinden. So informierte die Stadtverwaltung in der letzten Sitzung über die geplanten Erhaltungssatzungen. Diese werden in der nächsten Stadtratssitzung behandelt. Burkhard Jung dazu: „Die Stadtverwaltung schlägt einen guten Leipziger Weg für die sechs geplanten Erhaltungsgebiete vor. Luxussanierungen werden dort nicht mehr möglich sein, aber die Bautätigkeit im Neubau kann ungehindert fortgesetzt werden“.

Des Weiteren sollen die Wohnungsmarktakteure im Bündnis über eigene Vorhaben oder Kooperationen für kostengünstiges Wohnen ins Gespräch kommen. Durch eine Vielzahl von Projekten soll gemeinsam viel bezahlbarer Wohnraum gesichert und geschaffen werden.

Weitere Wohnungsmarktakteure, welche sich dem Ziel von mehr bezahlbarem Wohnraum in Leipzig verpflichtet fühlen, können sich dem Bündnis anschließen. +++

Zum Hintergrund:
Das „Bündnis für bezahlbares Wohnen“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Akteure des Leipziger Wohnungsmarktes. Erstmitglieder sind: Stadt Leipzig, BUWOG, Instone Real Estate, Otto Wulff Leipzig, GRK Gruppe, Hildebrand & Partner, Vonovia SE, Goldbeck Nordost GmbH, WBG Kontakt, BGL, Unitas, VLW, Wogetra, WG Lipsia e. G., LWB mbH, Kontaktstelle Wohnen, Netzwerk „Leipzig - Stadt für alle“, Mieterverein Leipzig e.V., Haus und Grund e.V.

Das Bündnis ist eine Diskussionsplattform, die unter Leitung des Oberbürgermeisters Burkhard Jung mehrmals im Jahr tagt. Verbindlichkeiten werden über Einzelvereinbarungen mit der Stadt Leipzig oder zwischen den Wohnungsmarktakteuren angestrebt.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen