Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Lange Nacht auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt

Volles Programm und Öffnungszeiten zum ersten Mal bis 23 Uhr

Veranstaltungen

Leipziger Weihnachtsmarkt

Leipziger Weihnachtsmarkt , Quelle: LTM-Brzoska

Volles Programm: Das dritte Wochenende auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt steht unter dem Motto "Südtirol", lädt zum Fintango ein und bietet erstmals am Samstag, dem 15. Dezember 2018, die "Lange Nacht des Weihnachtsmarktes". Alle Marktstände haben bis 23 Uhr geöffnet.

"Viele Besucher wünschten sich ab und zu längere Öffnungszeiten", weiß Marktamtsleiter Dr. Walter Ebert. "Dem tragen wir seit drei Jahren Rechnung, indem wir den Weihnachtsmarkt bereits an den besucherstärksten Tagen am Freitag und Samstag bis 22 Uhr öffnen und in diesem Jahr am 15. Dezember zum ersten Mal bis 23 Uhr."

Für das Südtiroler Wochenende haben die Händler Musikgruppen aus der Bergregion mitgebracht, im Südtiroler Dorf ist ebenfalls ein "eigener" Weihnachtsmann angekündigt.

Im Finnischen Dorf sind am dritten Weihnachtsmarkt-Wochenende zum ersten und einzigen Festival für finnischen Tango in Deutschland Fintango heiße Rhythmen zu hören. Am Samstag und Sonntag lädt Finnlands populärste Tangoband "Tangon Taikaa" (Valentin Butt - Akkordeon, Timo Valtonen - Text, Andrew Krell - Bassist,) die ihre Texte teilweise auch auf Deutsch vortragen, zu Tanzkursen und Konzerten ein. Sie werden unterstützt durch die erfahrenen Tanzlehrer Peter Liebe und Katrin Schubert: 12 Uhr Konzert, 14 Uhr Tanzkurs, 14:30 Konzert, 16 Uhr Tanzkurs, 16:30 Konzert. Die Tanzkurse sind für Einsteiger geeignet und für alle offen. In den anschließenden Konzerten kann das Gelernte direkt ausprobiert werden. Je nach Witterung und Interesse finden die Kurse und Konzerte im Freien oder in den Zelten statt.

Weihnachtsmarkt-Rückblick
Die meisten Händler zeigen sich mit den ersten Wochen mehr als zufrieden. Trotz des nasskalten Wetters sind die Besucherzahlen am zweiten Wochenende im Rahmen der letzten Jahre konstant geblieben. So sind für den zweiten Freitag nochmal deutlich mehr Besucher gemessen worden als am ersten Freitag, die Samstage waren ebenfalls gut besucht. Nur der Sonntag blieb bei Regenwetter und ohne die Angebote des verkaufsoffenen Sonntages leicht hinter den Erwartungen zurück, war aber trotzdem gut besucht.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel