Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Universität Leipzig: Thomas de Maizière neuer Honorarprofessor

Antrittsvorlesung im Wintersemester geplant

Wissenschaft

Universität Leipzig

Universität Leipzig , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Der Bundesminister a.D. und CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas de Maizière unterstützt künftig die Ausbildung der Studierenden im Bereich Staats- und Verfassungsrecht der Juristenfakultät der Universität Leipzig.

"Junge Menschen an den eigenen Erfahrungen durch die Verbindung von juristischer Lehre und politischer Praxis teilhaben zu lassen, ist eine wichtige und schöne Aufgabe. Es ist für mich deshalb Ehre und Verpflichtung zugleich, dass die Universität Leipzig mir mit der Honorarprofessur für Staatsrecht und Staatswissenschaft diese Aufgabe angetragen hat", erklärt der neue Honorarprofessor de Maizière.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Thomas de Maizière einen so prominenten Experten an die Universität Leipzig holen konnten. Er wird den Aufwuchs und die Ausrichtung der Juristenfakultät unterstützen und Studierenden viele praktische Einblicke geben können", sagte Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking.

Thomas de Maizière wird als Honorarprofessor nun regelmäßig in Lehrveranstaltungen der Fakultät mit eingebunden sein und angehenden Juristen praktische Einblicke in den Regierungsapparat geben können. Im kommenden Wintersemester ist eine Antrittsvorlesung an der Universität Leipzig geplant. Bereits im Juni hat de Maizière zusammen mit Prof. Dr. Arnd Uhle ein Seminar zum Thema "Regieren im Verfassungsstaat - Parlamentarisches Regierungssystem des Grundgesetzes" angeboten. 

Thomas de Maizière studierte Rechtswissenschaft in Münster und Freiburg im Breisgau. Er war er von 1999 bis 2001 Chef der Sächsischen Staatskanzlei, von 2001 bis 2002 Sächsischer Staatsminister der Finanzen, von 2002 bis 2004 Sächsischer Staatsminister der Justiz und von 2004 bis 2005 Sächsischer Staatsminister des Innern. Von Dezember 2013 bis März 2018 war er Bundesminister des Innern. Seit 2009 ist er Abgeordneter des Wahlkreises Meißen im Deutschen Bundestag.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Universität Leipzig
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: 0341 97-108
Telefax: 0341 97-30099

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel