Aktuelles
Paddelfestival, Foto: Falk Bruder
Paddelfestival, Foto: Falk Bruder

Kanupark Markkleeberg sagt Events im Frühjahr ab

Kanu-Slalom Wettkämpfe und XXL-Paddelfestival finden nicht statt

27.03.2020Sport
Kanupark Markkleeberg

Auch auf den Veranstaltungskalender des Kanuparks in Markkleeberg hat die aktuelle Corona-Situation weitreichende Auswirkungen: Die für April und Mai geplanten Events wurden abgesagt.

Die erste Veranstaltung, die dies betrifft, ist das Weltranglistenrennen im Kanu-Slalom. Der internationale Wettkampf sollte vom 3. bis 5. April 2020 ausgetragen werden. Auch die EMQualifikationen im Kanu-Slalom 2020 vom 1. bis 3. Mai können nicht wie geplant stattfinden.

Mit großem Bedauern haben sich zudem der Deutsche Kanu-Verband (DKV) und der Kanupark Markkleeberg entschlossen, das für den 8. bis 10. Mai 2020 geplante XXLPaddelfestival abzusagen. So müssen nun viele Paddlerinnen und Paddler auf den gemeinsamen Start in die neue Saison verzichten. Die Veranstalter schließen sich mit dieser Entscheidung den Empfehlungen des DKV an, alle Kanu-Veranstaltungen vorerst bis 30. Juni 2020 auszusetzen. Ob ein Alternativtermin zu realisieren wäre, wird zu einem späteren Zeitpunkt geprüft.

Das 12. MITGAS Schüler-Rafting, das im Mai und Juni stattfinden sollte, wird nun für den September geplant.

In der zweiten Jahreshälfte 2020 sollen zudem das 14. Pappbootrennen (30. August 2020) und der 2020 ICF Kanu-Slalom-Weltcup Markkleeberg (23. bis 27. September 2020) ausgetragen werden.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen