Aktuelles
Instagram-Rahmen: Sophie Richter und Dr. Anselm Hartinger, Foto: Andreas Schmidt
Instagram-Rahmen: Sophie Richter und Dr. Anselm Hartinger, Foto: Andreas Schmidt

Instagram-Rahmen zum Anfassen: Originelle Motive mit Leipziger Sehenswürdigkeiten

Besonderes Erinnerungsfoto ab sofort am Alten Rathaus und Völkerschlachtdenkmal möglich

03.08.2019Tourismus
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Wer kennt es nicht, das oft zitierte Sprichwort: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“? Vor allem im Tourismus wird die überregionale Wahrnehmung einer Stadt von eindrucksvollen Fotos mitgeprägt. Ob die Darstellungen in Reisekatalogen oder die Präsenz auf Internetseiten – Fotos beeinflussen Reiseentscheidungen. Durch Soziale Netzwerke wie Facebook, Pinterest und Instagram hat die Macht der Fotos in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Wer in Leipzig zukünftig ein besonderes Erinnerungsfoto machen möchte, dem bieten sich neue Möglichkeiten. Ab sofort können im Alten Rathaus an der Kasse des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig und am Eingang des Völkerschlachtdenkmals 75 x 95 cm große Rahmen aus stabilem Kunststoff ausgeliehen werden. Mit diesen Rahmen - erhältlich mit deutscher und englischer Beschriftung - können die Besucher sich und die Sehenswürdigkeiten individuell in Szene setzen und die Fotos unter anderem bei Instagram hochladen. Wer den Hashtag #leipzigtravel unter sein Bild setzt, hat die Chance, dass es auf dem Instagram-Account der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH veröffentlicht wird. Von hier aus können Nutzer weltweit an den Leipzig-Eindrücken teilhaben.

Das Projekt wurde von Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, angeregt. Die LTM GmbH setzte die Gestaltung und Herstellung der Rahmen um. Mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig  wurde ein hervorragender Partner für die gemeinsame Realisierung vor Ort gefunden. Dazu sagte Dr. Anselm Hartinger, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig: „Wir begrüßen jährlich im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig im Alten Rathaus sowie im Völkerschlachtdenkmal über 300.000 Besucher, darunter auch sehr viele Schulklassen und Jugendliche. Für diese dürfte dieses Projekt eine spielerische, kreative Variante sein, um sich mit Leipzigs Stadtgeschichte und den Sehenswürdigkeiten fotografisch zu beschäftigen.“



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen