Aktuelles
Preisträger Design-Wettbewerb, Foto: PUNCTUM / Alexander Schmidt
Preisträger Design-Wettbewerb, Foto: PUNCTUM / Alexander Schmidt

Gewinner des Design-Wettbewerbs 2019 zur Kreation von einzigartigen Leipzig-Werbegeschenken prämiert

Auszeichnung der Preisträger im Rahmen der DO/Blue Hour der Designers‘ Open

29.10.2019Stadtinformationen
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

In diesem Sinne startete im Januar 2019 die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH in Kooperation mit dem Team Designers‘ Open der Leipziger Messe GmbH einen Design-Wettbewerb zur Kreation von einzigartigen Leipzig-Werbegeschenken. Diese sollten ästhetisch ansprechend, unverwechselbar, nachhaltig und nutzenstiftend sein. Am Wettbewerb konnten sich Designunternehmen, Nachwuchsdesigner und Studierende an Designhochschulen beteiligen. Zielgruppe für die Werbegeschenke sind Multiplikatoren im Bereich Tourismus und Wirtschaft, darunter Reise- und Kongressveranstalter sowie Medien aus dem In- und Ausland. Sie sollen für Leipzig interessiert werden oder eine bleibende Erinnerung an die Messestadt mit nach Hause nehmen.

Aus über 40 Einsendungen wählte Ende September 2019 eine Jury, bestehend aus Marit Schulz und Elena Krauße (LTM GmbH), Ulrike Lange und Maren Hein (Leipziger Messe GmbH) sowie Susanne Zaspel-Faupel (Hochschule Macromedia), die Preisträger aus. Als Grundlage für die Bewertung diente neben den eingesandten Bewerbungsunterlagen auch ein Prototyp des Werbegeschenks, den die jeweiligen Einreicher hergestellt hatten.

Im Rahmen der DO/Blue Hour der Designers‘ Open erfolgte am 25. Oktober 2019 in der KONGRESSHALLE am Zoo die Auszeichnung der Preisträger. Den ersten Platz belegte Tina Hassberg (Tinberg design, Tübingen). Ihr Entwurf verbindet die Themen Reisen und Leipzig mit einem ultraleichten, wasserabweisenden Schulterbag. Verschiedene Leipzig-Motive auf der Vorderseite, zum Beispiel ein stilisiertes Bach-Porträt, spiegeln die unterschiedlichen Facetten der Stadt wider. Das aus einem Vliesstoff hergestellte Produkt, welches zu 100 Prozent aus recyclingfähigem Polyethylen besteht, ist auch platzsparend und somit ein idealer Begleiter auf Reisen. Die Einreichung sieht zudem die Produktion in regionalen Inklusionswerkstätten vor. Zur Auswahl der Erstplatzierung sagte Susanne Zaspel-Faupel: „Von der bekannten Silhouette einer rechteckigen Tasche abzuweichen und die Form des Leipziger Uniriesens in das Gesamtdesign einzubeziehen, ist eine überzeugende Gestaltungsidee, so einfach wie originell. Die Designerin verzichtet auf jegliche Schnörkel, bleibt hier getreu dem Motto ‚Form follows function‘ in der geraden Linie.“

Für den zweiten Platz wählte die Jury den Mal-Reiseführer „Erlebe Leipzig auf deine ART“ aus. Das originelle Werbegeschenk entwickelten Antje Stumpe, Cordula Hundrieser und Martina Musek von MuseKind (Leipzig). Der Mal-Reiseführer besteht aus Sketchnoting-Postkarten zum Weitermalen, zum Versenden oder sich Erinnern an die 20 schönsten und hippsten Orte Leipzigs. Er verfügt weiterhin über einen ausklappbaren Stadtplan zum Einzeichnen der eigenen Route sowie beigefügt einen Kugelschreiber und fünf Buntstifte.

Mit Platz drei wurde Luzia M. Gossmann (transFormate Recycling Design, Berlin) für ihr Smartphone-Etui ausgezeichnet. Dieses verblüffende Präsent ist aus alten Lokalzeitungen geflochten und bildet unterschiedliche Fragmente aus dem Leipziger Kulturleben ab. Das Etui zeichnet sich nicht nur durch sein raffiniertes Design aus, sondern ist auch funktional und alltagstauglich. Es wird in präziser Handarbeit hergestellt.

Während eines Open Panels zur Preisverleihung hatten alle drei Nominierten die Gelegenheit, sich und ihre Entwürfe vorzustellen. Im Anschluss daran waren alle Arbeiten während der Designers‘ Open in der KONGRESSHALLE am Zoo ausgestellt.

Jurymitglied Ulrike Lange, als Projektdirektorin der Leipziger Messe u.a. für die Designers’ Open verantwortlich, freute sich über die zahlreiche Beteiligung so vieler engagierter Designer an diesem Wettbewerb. Von der Vielfalt der Einreichungen und deren Qualität zeigte sich auch Designerin Susanne Zaspel-Faupel beeindruckt, welche am Leipziger Campus der Hochschule Macromedia für das Marketing verantwortlich ist. Die Übergabe des mit 1.500 Euro Preisgeld dotierten Siegerentwurfs erfolgte durch Elena Krauße, Projektleiterin für den Design-Wettbewerb bei der LTM GmbH. Sie sagte der Preisträgerin zu: „Bereits ab Anfang 2020 werden die Schulterbags mit einer ersten Auflage von 500 Stück produziert und für Leipzig werben.“



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen