Aktuelles
Leipziger Cantorey vor Bachdenkmal, Foto: Thomaskirche
Leipziger Cantorey vor Bachdenkmal, Foto: Thomaskirche

Festliches Doppelkonzert in der Leipziger Thomaskirche zum 270. Todestag von Johann Sebastian Bach

Thomaskantor Gotthold Schwarz dirigiert festliches einstündiges Gedenkkonzert am 28. Juli 2020 um 18 Uhr

24.07.2020Kultur
Thomaskirche

An Johann Sebastian Bachs Todestag, dem 28. Juli 2020, veranstaltet die Kirchgemeinde St. Thomas in Kooperation mit dem Bach-Archiv Leipzig um 18 Uhr sowie um 20 Uhr ein jeweils einstündiges Gedenkkonzert in der Leipziger Thomaskirche. Bach selbst wirkte 27 Jahre als Thomaskantor in Leipzig, in der Thomaskirche fand er seine letzte Ruhestätte.

Seit über 20 Jahren findet an Bachs Todestag in der Leipziger Thomaskirche ein Konzert zum Gedenken an den berühmten Thomaskantor statt. In dieser Saison werden aufgrund der momentan geltenden Abstandsregeln und der damit begrenzten Besucherzahl an Stelle des traditionellen zweistündigen Konzerts zwei kürzere Formate von jeweils einer Stunde Dauer treten.

Im Zentrum der beiden Konzerte »In Memoriam Bach« steht mit Johann Sebastian Bachs Kantate »Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir«, BWV 131, eine der ältesten erhaltenen Kantatenkompositionen des Komponisten, die aus seiner Mühlhäuser Zeit stammt. Zudem erklingen Motetten weiterer Komponisten der Bach-Familie sowie Werke des Thomaskantors Johann Schelle bzw. Dieterich Buxtehudes. Umrahmt wird das Programm traditionsgemäß von Johann Sebastian Bachs Choralvorspiel »Vor deinen Thron tret’ ich hiermit«, das am Ende des Konzerts in einer Bearbeitung für Vokal-Ensemble erklingt.

Es musizieren der Lübecker Marienorganist Johannes Unger, das Sächsische Barockorchester und die Leipziger Cantorey. Die Leitung hat der amtierende Thomaskantor, Professor Gotthold Schwarz, Prof. Dr. Michael Maul, Wissenschaftler am Bach-Archiv, führt in die Stücke ein. Die beiden Konzerte werden veranstaltet von der Kirchgemeinde St. Thomas in Kooperation mit dem Bach-Archiv Leipzig und gefördert von der Stadt Leipzig sowie der J.-S.-Bach-Stiftung der Neuen Bachgesellschaft e. V. und der Vereinigung der Freunde des Bach-Archivs e. V.. Zwischen den Veranstaltungen gibt es eine Pause von zirka einer Stunde für die Lüftung des Kirchenraumes sowie das Verlassen und Betreten der Kirche. Ausführliche Informationen zum Infektionsschutz im Rahmen der beiden Konzerte finden sich im Online-Veranstaltungskalender der Kirchgemeinde St. Thomas unter www.thomaskirche.org. Das Konzert um 20 Uhr wird von Deutschlandfunk Kultur live übertragen.

Karten für »In Memoriam Bach« am Dienstag, dem 28. Juli 2020, um 18 Uhr bzw. 20 Uhr in der Thomaskirche sind im Thomasshop neben der Thomaskirche, online über den Veranstaltungskalender auf www.thomaskirche.org und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Tickets kosten 20 Euro bei freier Platzwahl. Ermäßigung zu 15 Euro erhalten Schwerbeschädigte, Studenten und Azubis. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Leipzig-Pass-Inhaber zahlen 5 Euro.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen