Aktuelles
Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr (BMDV) und Philipp Gleiche, Abteilungsleiter im Verkehrs- und Tiefbauamt, Foto: BMDV
Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr (BMDV) und Philipp Gleiche, Abteilungsleiter im Verkehrs- und Tiefbauamt, Foto: BMDV

Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof: Leipzig erhält 1,5 Millionen Euro

Voraussichtliche Bauzeit bis 2026

05.07.2024Stadtinformationen
Stadt Leipzig

Das neue Fahrradparkhaus am Leipziger Hauptbahnhof wird mit 1,515 Millionen Euro gefördert. Den entsprechenden Bescheid hat Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr (BMDV), jetzt in Berlin an Philipp Gleiche, Abteilungsleiter im Leipziger Verkehrs- und Tiefbauamt, übergeben.

Gleiche stellt hierzu fest: „Mit der Übergabe des Fördermittelbescheides ist für die Stadt Leipzig ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung eines Fahrradparkhauses am Leipziger Hauptbahnhof erfolgt. Das Parkhaus wird gemeinsam mit unseren Partnern wie der ECE Marketplaces GmbH & Co. KG in der Umsetzung konsequent aus der Nutzerperspektive gedacht werden, um die bestmögliche Verknüpfung von Radverkehr und ÖPNV zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr darüber, dass das BMDV unseren Antrag auf Förderung bewilligt hat und somit wesentlich an der Stärkung des Radverkehrs in Leipzig mitwirkt. Beispiele aus anderen Städten zeigen wie es geht, wir müssen das Rad nicht neu erfinden, nur sicher abstellen.“

Voraussichtliche Bauzeit bis 2026

Das neue Fahrradparkhaus soll bis Ende 2026 etwa 500 bis 600 neue, gesicherte und überdachte Abstellplätze schaffen. Dieses zusätzliche Angebot trägt am hochfrequentierten Hauptbahnhof künftig dazu bei, dass die Bürgerinnen und Bürger sorgloser vom Rad auf Bus und Bahn umsteigen können. Derzeit stehen für Radfahrerinnen und Radfahrer im Bereich des ehemaligen Gleises 1 auf der Westseite des Leipziger Hauptbahnhofs 174 Stellplätze in einer Doppelstockparker-Anlage bereit – neben den Fahrradbügeln im Umfeld des Hauptbahnhofes.

Die finanzielle Unterstützung des Bundes ermöglicht nun die weitere Planung und Teile des Baus der neuen Anlage. Im Programm „Fahrradparkhäuser an Bahnhöfen“ stehen im Haushalt 2024 bis zu 55 Millionen Euro zur Verfügung. Neben Leipzig erhielten auch Kommunen wie Aachen, Dresden, Kempen und Lübeck die entsprechenden Förderbescheide.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben