Aktuelles
Ralf Hiltenkamp und Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking, Foto: Christian Hüller / Universität Leipzig
Ralf Hiltenkamp und Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking, Foto: Christian Hüller / Universität Leipzig

enviaM und Universität Leipzig unterzeichnen Kooperationsvertrag

Praxisnahe Ausbildung, Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsthemen sowie Nachwuchsförderung im Mittelpunkt

01.07.2020Wissenschaft
Universität Leipzig

Die Universität Leipzig und die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) werden in Zukunft zusammenarbeiten. Prof. Dr. Beate Schücking, Rektorin der Universität Leipzig, und Ralf Hiltenkamp, enviaM-Vorstand Personal und Arbeitsdirektor, unterzeichneten am 30. Juni 2020 einen Kooperationsvertrag. Im Mittelpunkt stehen die praxisnahe Ausbildung, die Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsthemen, die Einrichtung von Netzwerken und die Nachwuchsförderung und Mitarbeitergewinnung.

Die Kooperation soll folgende Gebiete umfassen: die Bereitstellung von Themen und Plätzen für das berufspraktische Studiensemester, Projektarbeiten und wissenschaftliche Abschlussarbeiten; die Bearbeitung von enviaM-Forschungs- und Entwicklungsthemen; Fachvorträge und Vorlesungsreihen sowie die Unterstützung bei der Qualifizierung von enviaM-Mitarbeitern in wissenschaftlichen Graduierungen. 

„Der Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft ist der Universität Leipzig sehr wichtig. Sie pflegt vielfältige Formen der Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen, nun auch mit enviaM. Ich freue mich sehr auf diese Kooperation. Sie bietet beiden Seiten die Möglichkeit, Synergieeffekte zu nutzen sowie an gemeinsamen, praxisnahen Projekten zu arbeiten“, betont Prof. Dr. Schücking.

„Die Zusammenarbeit mit regionalen Hochschulen spielt für die enviaM-Gruppe in vielerlei Hinsicht eine Schlüsselrolle. Sie sind für uns ein wertvoller Partner bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Wir sind deshalb sehr dankbar, dass wir auch künftig auf das Wissen und die Kompetenz der Universität Leipzig zählen können“, sagt Ralf Hiltenkamp. „Ebenso wichtig sind die Hochschulen für unsere Personalentwicklung. Viele Absolventen arbeiten bereits als Fach- und Führungskräfte in unserem Unternehmensverbund und wir wollen auch weiterhin attraktiver Arbeitgeber für den akademischen Nachwuchs sein.“

Neben der Universität Leipzig arbeitet die enviaM-Gruppe bereits mit elf weiteren Hochschulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen in Forschung, Lehre, Aus- und Weiterbildung zusammen. Die Universität Leipzig kooperiert mit einer Vielzahl von regionalen Unternehmen und bearbeitet jährlich rund 900 Forschungs- und Transferaufträge aus der gewerblichen Wirtschaft.

Die enviaM-Gruppe ist nach eigenen Angaben der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.300 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die E.ON SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen. Die Anteilseigner sind sowohl unmittelbar als auch mittelbar über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt.

Die 1409 gegründete Universität Leipzig ist eine der ältesten Universitäten Europas. Sie ist eine Volluniversität, deren 14 Fakultäten 153 Studiengänge anbieten. Die Hochschule zählt 5.500 Beschäftigte und 30.000 Studierende. Als Mitglied im Verbund der German U15 gehört sie zu den großen forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Ihre Forschungsstärken bilden sich in den strategischen Forschungsfeldern "Veränderte Ordnungen in einer globalisierten Welt", "Intelligente Methoden und Materialien" und "Nachhaltige Grundlagen für Leben und Gesundheit" ab.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen