Aktuelles
Einweihung der Sportrouten-Station Nr. 17, Thema Golf, Foto: SGM
Einweihung der Sportrouten-Station Nr. 17, Thema Golf, Foto: SGM

Einweihung von Station 17 der Leipziger Sportroute zum Thema Golf am Europahaus

Thema Golfsport: Das ist das Spiel, das man jetzt spielen muss

19.06.2020Stadtinformationen
Stadtgeschichtliches Museum

Am 18. Juni 2020 haben die amtierende Kulturamtsleiterin Antje Brodhun, der Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums, Dr. Anselm Hartinger, und der Präsident des 1. Golfclub Leipzig e.V., Knut Göbel, die Station Nr. 17 der Sportroute Leipzig der Öffentlichkeit übergeben. Sie befindet sich am Europahaus (Augustusplatz 7, Ostseite des Gebäudes, am Mägdebrunnen) und widmet sich dem Thema Golfsport. Unter dem Titel: „Das ist das Spiel, das man jetzt spielen muss“ verweist sie auf die Anfänge des Golfens in der Leipziger Region ab 1905. Zudem wird an den Golfpionier Bernhard von Limburger erinnert, welcher als Spieler drei Meistertitel nach Leipzig holte und mit „Golf“ die erste reine Fachzeitschrift für den Golfsport verlegte. Er hatte 1925 den Deutschen Golf-Verlag gegründet, dessen Sitz sich ab 1928 im Europahaus befand.

„Leipzig ist nicht nur eine Stadt der Musik, sondern auch eine Stadt des Sports. Unsere Stadt kann bereits auf eine mehr als 200 Jahre währende Sportgeschichte zurückblicken. Die Sportroute macht auf diesen Aspekt der Leipziger Stadtgeschichte aufmerksam und fördert Leipzigs Image als Sportstadt.“ so Kulturamtsleiterin Antje Brodhun.
Dr. Anselm Hartinger, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, ergänzt: „Die jetzt eröffnete Station zeigt, dass Spuren der Sportgeschichte weit über klassische Sportstätten hinaus wirklich im gesamten Stadtraum zu finden sind. Das Spektrum der Themen ist riesig und macht deutlich, welches Potential in den Sammlungen und dem stadtbezogenen Wissen des Sportmuseums liegt.“

Hintergrundinformationen SPORTROUTE LEIPZIG

Die Stadt Leipzig besitzt eine lange und vielfältige Sporttradition. Zahlreiche Gebäude, Plätze und größere Areale im Stadtgebiet sind eng mit regionaler, nationaler und internationaler Sportgeschichte verbunden. An diesen Orten entwickelte sich die Identität Leipzigs als Stadt des Sports. Die vom Sportmuseum Leipzig konzipierte Sportroute Leipzig sieht vor, herausragende Themen der Bewegungskultur im Stadtraum zu markieren und erstmals für eine breite Öffentlichkeit zu visualisieren. An 22 ausgewählten Stationen erzählen Wandtafeln oder Stelenfahnen von wichtigen Sportstätten, Ereignissen, Sportarten und Persönlichkeiten aus mehr als 200 Jahren Leipziger Sportgeschichte.

Die Sportroute Leipzig wendet sich an die Bürgerschaft der Stadt und an interessierte Gäste Leipzigs. Mit den Themen werden junge Menschen angesprochen wie auch Familien und Senioren. Ein spezielles touristisches Angebot stellen die Stationen dar, die neben ihrer überregionalen Bedeutung zudem Möglichkeiten des Aufenthaltes bieten. Dies sind zum Beispiel das Goetz-Haus mit Restaurant, die Station am Cottaweg mit der Kleinmesse und das Sportzentrum von RB Leipzig.

Im Juni 2019 wurden die ersten beiden Stationen der Sportroute Leipzig eingeweiht: An der Station 1, Sporthalle Leplaystraße wird an die Wiege des Leipziger Sportstättenbaus erinnert. An der Station 7 am Fockeberg an den Beginn der Leipziger Fußballgeschichte 1883.

Mit der Sportroute wird auch ein wichtiger Schritt in Richtung eines dauerhaften Sportmuseums gemacht, das im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig aufbewahrte einzigartige Zeugnisse der Leipziger Sportgeschichte in einem neuen attraktiven Ambiente präsentieren wird.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen