Aktuelles
Das Barock-Ensemble Combo CAM, Foto: Bach-Museum Leipzig / Victoria Knobloch
Das Barock-Ensemble Combo CAM, Foto: Bach-Museum Leipzig / Victoria Knobloch

Das Barock-Ensemble Combo CAM im Sommersaal des Bach-Museums Leipzig

Moderiertes Konzert ist der Musikerin und zweiten Ehefrau Johann Sebastian Bachs gewidmet

09.09.2019Kultur
Bach-Archiv

Das Barock-Ensemble Combo CAM, Sopranistin Viola Blache und Schauspielerin Doris Meeresbüchner lassen am Sonntag, dem 15. September 2019, 15 Uhr, die »Hof Cantatrice« Anna Magdalena Wilcke-Bach auferstehen. Im Sommersaal des Bach-Museums Leipzig erklingen virtuose Werke, die zum Repertoire der gefeierten Sängerin gehört haben könnten. Zudem berichtet Musikwissenschaftlerin Dr. Christiane Hausmann aus dem Leben der zweiten Frau Johann Sebastian Bachs. Tickets für dieses Konzert sind an der Tageskasse erhältlich.

Anna Magdalena Wilcke stammte aus einer Musikerfamilie. In Weißenfels als Schülerin der berühmten Primadonna Christiane Pauline Kellner zur Sängerin ausgebildet, gastierte sie mit 19 Jahren bereits am Zerbster Fürstenhof. Kurz danach erhielt die gefeierte Virtuosin eine Anstellung am Hof in Köthen, wo sie ihren späteren Ehemann Johann Sebastian Bach kennenlernte. Doch welcher Musik ist Anna Magdalena Bach im Laufe ihres Lebens begegnet und welches Repertoire hatte die gefeierte »fürstliche Sängerin«?

Dr. Christiane Hausmann, wissenschaftliche Mitarbeiter am Bach-Archiv Leipzig, beleuchtet am 15. September, 15 Uhr, in einer Mischung von wissenschaftlichen Fakten und musikalischen Spekulationen den Lebensweg der zweiten Gattin Bachs. Für den musikalischen Rahmen sogen die Formation Combo CAM sowie Sopranistin Viola Blache und Schauspielerin Doris Meeresbüchner, die Anna Magdalena Bach Stimme und Körper leihen. Es erklingen virtuose Arien unter anderem von Giulio Caccini, François Couperin und Georg Friedrich Händel sowie Kompositionen ihres späteren Ehemannes Johann Sebastian.

Das Bach-Museum Leipzig befindet sich direkt gegenüber der Thomaskirche, und hat von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Die Karten für die Sommersaal-Konzerte sind im Museumsshop und allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von € 15,00 (ermäßigt € 10,00) zzgl. VVK-Gebühr sowie an der Tageskasse erhältlich.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen