Aktuelles
teilAuto in der Natur, Foto: Mobility Center GmbH
teilAuto in der Natur, Foto: Mobility Center GmbH

Carsharing-Jahresbilanz: Autoteilen weiter auf Wachstumskurs

Anbieter teilAuto verzeichnet mittlerweile über 36.000 Kundinnen und Kunden

21.02.2019Verkehr
teilAuto

Die Zahl der Carsharing-Kunden in Deutschland ist im Verlauf des vergangenen Jahres auf 2,46 Millionen angestiegen. Das vermeldete der Bundesverband Carsharing (bcs) am Mittwoch im Rahmen seiner Jahresbilanz. Auch in Mitteldeutschland wuchs die Anzahl der Gemeinschaftsauto-Nutzer weiter an. Der Anbieter teilAuto, der Carsharing in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen betreibt, verzeichnet mittlerweile über 36.000 Kundinnen und Kunden.

Jedes Jahr ermittelt der Bundesverband die aktuellen Carsharing-Zahlen. Zum Stichtag am 1. Januar dieses Jahres verfügte teilAuto über insgesamt rund 1.000 Fahrzeuge, 560 Stationen sowie 36.400 Nutzer. "Die meisten unserer Kunden wohnen in Sachsen", erklärt Michael Creutzer, Geschäftsführer von teilAuto. Gut 27.400 registrierte Autoteiler zählt das Unternehmen im Freistaat. Sie sind vor allem in den großen Städten zu finden. Mehr als 15.000 leben in Leipzig, etwa 11.000 in Dresden und 650 in Chemnitz. Aber auch in einigen kleineren Städten gewinnt Carsharing nach und nach seinen Nutzerkreis. So gibt es in Freiberg immerhin 230, in Markkleeberg 170, in Radebeul 160 und in Pirna 100 Gemeinschaftsauto-Fahrer. Ihnen stehen allein in Sachsen 770 Fahrzeuge vom Kleinstwagen bis zum Transporter zur Verfügung.

"Wir freuen uns, dass wir auch 2018 weiter zulegen konnten, was Fahrzeuge, Stationen und natürlich auch Nutzerzahlen betrifft", resümiert Michael Creutzer. Damit folgt teilAuto dem bundesdeutschen Trend. Vor allem im Bereich des stationsbasierten Carsharing legten die Kundenzahlen im vergangenen Jahr um gut 20 Prozent zu. Eine Entwicklung, die dazu beitragen kann, den Straßenraum zu entlasten. Gunnar Nehrke, Geschäftsführer des Bundesverband Carsharing e.V., kommentiert: "Im stationsbasierten Carsharing besitzen heute schon 70 bis 80 Prozent der Kunden kein eigenes Auto mehr. Städte und Gemeinden sollten vor allem diese Variante gezielt durch die flächendeckende Einrichtung von Carsharing-Stationen im öffentlichen Raum fördern."

teilAuto wurde 1992 in Halle an Saale als ökologischer Verein gegründet und ist heute als Carsharing-Anbieter in insgesamt 19 mitteldeutschen Städten vertreten. Für seine Dienstleistung trägt das Unternehmen das Umweltzeichen Blauer Engel. teilAuto setzt dabei auf einen emissionssparenden Fuhrpark sowie die Stärkung eines nachhaltigen Mobilitätsmixes. Als Kooperationspartner arbeitet es mit verschiedenen Nahverkehrsunternehmen, wie dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), dem Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) und dem Magdeburger Regionalverkehrsverbund (marego) zusammen. Über einen Carsharing-Verbund ermöglicht es teilAuto seinen Kunden, auch bundesweit Carsharing-Fahrzeuge zu nutzen.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen