Aktuelles
 Lortzing-Preisträgerin Marcela Rahal mit ihrem Korrepetitor Diogo Mendes, der einen der beiden Notengutscheine für die beste studentische Klavierbegleitung gewann, Foto: Siegfried Duryn
Lortzing-Preisträgerin Marcela Rahal mit ihrem Korrepetitor Diogo Mendes, der einen der beiden Notengutscheine für die beste studentische Klavierbegleitung gewann, Foto: Siegfried Duryn

Brasilianische Studentin der HMT Leipzig gewinnt 19. Lortzing-Wettbewerb

Marcela Rahal konnte sich in der Finalrunde gegen fünf weitere Studierende durchsetzen

24.01.2020Wissenschaft
Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Die 29-jährige brasilianische Studentin Marcela Rahal, Mezzosopran (Klasse KS Prof. Roland Schubert), gewann am Donnerstagabend (23.1.2020) in der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Leipzig den mit 2500 Euro dotierten Albert-Lortzing-Förderpreis. Er wird vom LIONS Club gestiftet.

In der Finalrunde konnte sie sich gegen fünf weitere Studierende (alle von der HMT Leipzig) durchsetzen.

Der mit 250 Euro dotierte Notengutschein für die beste studentische Klavierbegleitung wurde in diesem Jahr erstmals doppelt vergeben: Er wurde Diogo Mendes zugesprochen, der als Korrepetitor die Gewinnerin Marcela Rahal begleitete und 2014 selbst Lortzing-Preisträger war. Den zweiten Notengutschein erhielt Martin Gennen.

In der Jury votierten: Carolin Masur (Sängerin, Leipzig), Prof. Gotthold Schwarz (Thomaskantor), Prof. David Timm (Leipziger Universitätsmusikdirektor), Prof. Regina Werner-Dietrich (ehemals HMT Leipzig) und Prof. Gerald Fauth (Prorektor für Lehre und Studium, HMT Leipzig).

An der nicht-öffentlichen Vorrunde am Mittwoch hatten 13 Gesangsstudierende (12 von der HMT Leipzig und eine Studentin von der Musikhochschule Dresden) teilgenommen.

War dieser Wettbewerb zunächst ausschließlich Gesangsstudierenden der HMT Leipzig vorbehalten, so wird er seit 2016 auch für Studierende der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar und der Universität Halle ausgeschrieben.

Der Lortzing-Wettbewerb wird seit 2002 an der HMT – in Erinnerung an den 200. Geburtstages des Komponisten im Jahr zuvor – jährlich veranstaltet.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen