Aktuelles
BachStage auf dem Leipziger Markt, Foto: Bachfest Leipzig / malzkornfoto.de
BachStage auf dem Leipziger Markt, Foto: Bachfest Leipzig / malzkornfoto.de

Bachfest 2019: »BachStage« auf dem Leipziger Markt

Drei große abendliche Live-Acts, klassische und Crossover-Konzerte sowie Open-Air-Gottesdienst

23.05.2019Veranstaltungen
Bach-Archiv

Am 14. Juni beginnt das Bachfest Leipzig 2019. Die Eröffnung des Festivals wird auf dem Leipziger Markt ausgiebig gefeiert: »BachStage 2019« präsentiert vom 14. bis 16. Juni drei große abendliche Live-Acts, klassische und Crossover-Konzerte sowie einen Open-Air-Gottesdienst. Täglich ab 12 Uhr wartet zudem ein vielfältiges gastronomisches Angebot auf alle Musikliebhaber. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei, Präsentationspartner der BachStage 2019 ist die Sparkasse Leipzig.

Die Tradition des Musizierens auf dem Leipziger Markt reicht bis in die Zeit Johann Sebastian Bachs zurück. Gemeinsam mit Studenten führte der Komponist mehrfach Huldigungskantaten für sächsische Kurfürsten vor dem Königshaus am Markt auf. Anlässlich der Eröffnung von »BachStage 2019« durch Oberbürgermeister Burkhard Jung erklingt am 14. Juni, 19.30 Uhr, eine dieser festliche Musiken an ihrem Erstaufführungsort, interpretiert vom Leipziger Universitätschor und dem Pauliner Barockorchester.

Bachs Werke werden auch in moderner Form präsentiert: Zu kostenfreien Open-Air-Konzerten gastieren mit dem Michael Wollny Trio (Freitag, 14. Juni, 21.25 Uhr) und dem Uri Caine Septet (Samstag, 15. Juni, 20.30 Uhr) zwei international gefeierte Jazzformationen auf der BachStage. Jazzpianist Michael Wollny huldigt dem Genius Loci mittels virtuoser Improvisationen, von märchenhaft über funky bis balladesk. Den Goldberg-Variationen – einem der bekanntesten Werke Bachs – widmet sich das legendäre Uri Caine Septet. Goldberg Re-imaged präsentiert Jazz-, Klezmer-, Blues-, Latin- und Electronica-Versionen des Bachschen Originals.

Dr. Michael Maul, Intendant des Bachfests Leipzig, freut sich insbesondere auf Aktionskünstler und Perkussionist Christian von Richthofen. Dessen Performance »AutoAuto – Bach driving crazy« am 16. Juni, ab 20.30 Uhr verhilft erstmals einem Auto als Musikinstrument zur Bachfest-Premiere: »Ich kann diesen spektakulären Abend kaum erwarten. Gemeinsam mit Christian von Richthofen haben wir bei der Autoverwertung Richter unter den vorhandenen Schrottautos bereits die Stradivari gefunden, auf der Herr von Richthofen virtuos musizieren wird.«

Weitere Highlights sind unter anderem eine Performance des Fachbereichs Tanz der Musikschule »Johann Sebastian Bach« Leipzig (Samstag, 15. Juni, 15.00 Uhr), die Live Übertragung eines Konzerts mit der gefeierten Sopranistin Nuria Rial und dem französischen Ensemble Café Zimmermann, die Auszüge aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach musizieren (Samstag, 15. Juni, 17.00 Uhr) sowie der traditionelle Open-Air Gottesdienst der Thomaskirche (Sonntag, 16. Juni, 10.00 Uhr).



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen