Aktuelles
Gruppenfoto vor der historischen Rennbahn-Tribüne, Foto: Scheibenholz
Gruppenfoto vor der historischen Rennbahn-Tribüne, Foto: Scheibenholz

7.000 Besucher beim Moderenntag auf der Galopprennbahn Scheibenholz

Sieben spannende Galoppentscheidungen sowie die Kür von Mr. & Mrs. Scheibenholz

03.06.2019Freizeit
Galopprennbahn Scheibenholz

Unter dem Motto „Galopp en vogue“ lud die Rennbahn Scheibenholz zum Moderenntag ins Leipziger Scheiebnholz. 7.000 Gäste folgten der Einladung und sahen sieben spannende Galoppentscheidungen sowie die Kür von Mr. & Mrs. Scheibenholz. Vor den Augen der prominenten Jury um Sasha Sasse (Mister Germany) und Tatjana Wiedemann (Kandidatin Germany`s Next Topmodel) überzeugten die beiden Leipziger Kashia Lehmann (34) und Frank Haucke (58).

„Der Moderenntag hat mal wieder gezeigt, dass Rennsport und Mode einfach ideal zusammenpassen. Wir durften heute tausende stilvoll gekleidete Besucher im Scheibenholz begrüßen und haben mit den frisch gekürten Mr. & Mrs. Scheibenholz sehr würdige Gewinner unseres Modewettbewerbs gefunden. Tolles Wetter und guter Sport sorgten darüber hinaus für einen rundum gelungenen Renntag“, freute sich Alexander Leip, Geschäftsführer der Scheibenholz GmbH & Co. KG. Auch die Besucher fieberten begeistert mit und setzten an den Wettkassen knappe 100.000 Euro um.

Im Hauptrennen des Tages, dem SACHSENLOTTO-Cup über 2.000 Meter, siegte der 6-jährige Berliner Wallach Antares mit Jockey Jozef Bojko im Sattel. In einem packenden Dreikampf setzte er sich auf der Zielgeraden Kopf an Kopf gegen Dantos und Prince of Stars durch. „Ein klasse Pferd – er hat das alles fast alleine gemacht“, resümierte Siegjockey Jozef Bojko uneitel. Mit weiteren Siegen im Breuninger Cup auf Montalcino und im letzten Rennen auf der Stute Louane war er der Reiter des Tages.

Mr. & Mrs. Scheibenholz überzeugen mit schlichter Eleganz
Traditionell zogen zum Moderenntag aber nicht nur die edlen Vollblüter die Blicke auf sich. Zahlreiche Besucher nutzten den Renntag, um sich modisch herauszuputzen. Die Schönsten präsentierten sich beim Modewettbewerb „Mr. & Mrs. Scheibenholz“ dem Publikum und der 5-köpfigen Jury mit Tatjana Wiedemann (Kandidatin Germany’s Next Topmodel 2019), Sasha Sasse (Mister Germany 2019), Anastasia Aksak (Miss Sachsen 2019), Marcus Kahl (Geschäftsführer Breuninger Leipzig) und Anette Loba-Herrig (Best Ager Model). Aus 80 Teilnehmern kürte die Jury die 34-jährige Leipzigerin Kashia Lehmann und Frank Haucke (58) zum schönsten Rennbahn-Pärchen. Moderiert wurde der Wettbewerb von Radio SAW-Moderatorin Freddy Holzapfel. „Ich fühle mich geschmeichelt und bestätigt“, sagte Kashia Lehmann, die ein weißes Overall mit weißem Hut trug. „Mode ist meine Leidenschaft und ich habe einfach Spaß daran, mich schön zu kleiden.“ Auch für Frank Haucke aus Leipzig hat sich der Aufwand gelohnt: „Ich war noch nie auf der Leipziger Rennbahn. Den Modewettbewerb habe ich nun als Anlass für einen Besuch genutzt“, sagte der 58-Jährige, der stilvoll im grauen Anzug mit Hut und einem altem Koffer als Accessoire ins Scheibenholz kam. Mit einem Modegutschein von Breuninger Leipzig über 300 Euro können sich die beiden nun um ein weiteres tolles Outfit bereichern.

Leipziger Pferde in guter Form aber ohne Sieg
Die vier gestarteten Leipziger Pferde konnten ihren Heimvorteil heute nicht nutzen. Mit zwei dritten Plätzen gelang es den Wallachen Fritz und Prince of Stars aber dennoch ins Geld zu laufen. Die Stute Sternzeichen, die sich vor dem Renntag noch an der Spitze der Mitteldeutschen Galoppserie befand, kam heute nur im Mittelfeld ein und konnte keine weiteren Punkte im Kampf um den Titel „Bester Galopper Mitteldeutschlands“ sammeln, der am 28. September in Dresden gekürt wird. Im vorletzten Rennen des Tages musste sie sich unter anderem dem 4-jährigen Außenseiter Jackontherocks geschlagen geben.

Dennoch ist die Stallform im Trainingsquartier von Marco Angermann sehr gut. Beim gestrigen Renntag in Baden-Baden siegte der 5-jährige Wallach Mockingjay im Ausgleich III zum dritten Mal in Folge.

Der nächste Galopp-Termin: Sommernachtsrenntag am 11. Juli
Am Donnerstag, den 11. Juli, lockt der Sommernachtsrenntag ins Leipziger Scheibenholz. Die Veranstalter gehen damit neue Wege: Direkt nach Feierabend kann an diesem Tag bei einem kühlen Getränk mitgefiebert und gewettet werden. Danach lädt entspannte Musik zum Verweilen und Tanzen in Leipzigs grüner Mitte ein. Los geht´s ab 17 Uhr. Insgesamt sechs Rennen werden bis in den Abend hinein veranstaltet.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen