Aktuelles
Symbolische Scheckübergabe an Sven Grüneisen (Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig, 3. v. r.) durch die Round Tabler und den Leipziger Ladies Circle, Foto: Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V.
Symbolische Scheckübergabe an Sven Grüneisen (Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig, 3. v. r.) durch die Round Tabler und den Leipziger Ladies Circle, Foto: Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V.

1. Leipziger Gastronomiequartett war ein voller Erfolg

Nächste Auflage zugunsten krebskranker Kinder startet im November

19.07.2022Soziales
Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.

Das Leipziger Gastronomiequartett - eine echte Erfolgsgeschichte. Die erste Auflage des Quartettspiels mit 32 beliebten Leipziger Wirts­häusern, Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen ist restlos ausverkauft. Die gemeinsame Idee von Round Table 203 Leipzig und dem Leipziger Ladies Circle, die Spielspaß und Rabattcoupons für Leipziger Gastronomen vereint, kam nicht nur bei den Käufern richtig gut an.

Aus dem Verkauf der knapp 1.500 Quartettspiele kamen stolze 13.037,56 Euro zusammen, die Anfang Juli im Rahmen des Round Table Sommerfestes dem Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V. übergeben wurden. Sven Grüneisen, neuer Geschäftsführer der „Elternhilfe“, zeigte sich überwältigt. „Wir freuen uns sehr über diese tolle Initiative und die wunderbare Spendensumme. Ein wichtiger Beitrag, um unsere Sport- und Kunsttherapie für krebskranke Kinder in der Uniklinik auch weiterhin anbieten zu können. Wir danken allen, die das Projekt ermöglicht und uns mit dem Kauf des Kartenspiels unterstützt haben.“

Um sich bei den beteiligten Gastronomen, Verkaufsstellen und Sponsoren zu bedanken, lud der Round Table 203 Leipzig zu Kaffee und Kuchen „Zum Wilden Heinz" in Lindenau ein. Bei bestem Wetter wurde kurzerhand noch der Grill angeworfen – und bereits die Planung für das kommende Gastronomiequartett vertieft. Denn zusammen mit den Freundinnen vom Ladies Circle Leipzig geht man bereits in die zweite Auflage des Leipziger Quartetts. Die Spenden sollen erneut der psychosozialen Versorgung von an Krebs erkrankten Kindern durch den Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V. zugute kommen. Herausgeber bleibt der gemeinsam gegründete Freundeskreis e. V.

Dabei glaubten Philipp Lorenz, aktueller Präsident des Tisches, und Benedikt Dollinger, Projektleiter des Gastronomiequartetts, anfangs nicht, dass ihre Idee auf eine solch große Resonanz stoßen würde. “Wir sind absolut glücklich über das Interesse am Leipziger Gastronomiequartett und möchten es gerne jedes Jahr neu anbieten”, sagte Benedikt Dollinger kurz vor der Scheckübergabe. Die Neuauflage wird pünktlich zum Weihnachtsgeschäft im November erscheinen und einige neue Kategorien und Gastronomen enthalten.

Die beiden größten Verkaufsstellen Breuninger und Hugendubel haben ebenfalls wieder zugesagt, das Quartett im stationären Handel zu verkaufen. Auch viele andere Partner und Gastronomen sind erneut im Boot. Felix von „Wullewupp“ und Jens von der „Kaffeemanufaktur Obenauf“ ergänzten augenzwinkernd: “Wir könnten sogar ein eigenes Gastroquartett nur auf der Karl-Heine-Straße machen.“

Weitere Informationen:
Leipziger Gastronomiequartett
Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e. V.



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Empfehlungen
Nach oben