Veranstaltungen
Ausstellung: Watzizizezisch, Foto: Marie-Andrée Pellerin

Watzizizezisch. Rebisch. Zwog – über Sprachen und Stimmen

24.07.  - 30.08.2020 Ausstellung
D21 Kunstraum

Vom 24. Juli bis 30. August ist im D21 die Ausstellung “Watzizizezisch. Rebisch. Zwog – über Sprachen und Stimmen” zu sehen.

Gesellschaftliche Teilhabe und politische Mitbestimmung beruhen auf der Voraussetzung, eine Stimme zu haben und eine Sprache zu finden. Doch unter welchen (neuen) gesellschaftlichen Vorbedingungen lernen wir Sprechen, erlernen wir Sprachen? Geografische und soziale Mobilität machen verschiedenste Arten von Mehrsprachigkeit möglich und notwendig, aber auch die Ausdifferenzierung von Sprachen und Sprache.

Das Internet als Ort der Gleichzeitigkeit Aller und aller Sprachen löst nicht nur die Oppositionen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit, von Senden und Empfangen, von Sprache und Welt auf, sondern auch die Grenzen zwischen Sprachen und die Einheit jeder einzelnen Sprache – oder macht es lediglich erkennbar, dass Sprachen noch nie homogen und schon immer in Kontakt waren? Die Ausstellung untersucht die Dimensionen zwischen, vor, nach und jenseits von Sprache und Stimme: Wer erhebt die Stimme, wer hört zu, wer wird gehört? Welche Lücken lässt Sprache? Was wird erkennbar, wenn die Stimme sich von der Sprache löst? Wie sieht eine Stimme aus? Wie hören Maschinen zu und was passiert, wenn Sprachen sich begegnen?

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Sonntag: 13:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen