Veranstaltungen
You Happy Puppet von Niv Sheinfeld und Oren Laor, Foto: Gili Reich

Theaterfestival Off Europa

Mapping Israel

20.05.  - 26.05.2019 Festival
VerschiedeneTickets: ab 19,00 EUR
Empfehlung der RedaktionHighlight

Seit fast 30 Jahren findet das Off Europa Festival nun schon in Leipzig statt. Es ist damit eines der ältesten Theaterfestivals Sachsens. 1992 als "Manöver" in Leipzig gegründet ist Off Europa heute ein Schaufenster für internationale zeitgenössische darstellende Kunst in den neuen Bundesländern. Das Besondere dabei: Jedes Jahr öffnet sich das Fenster in ein anderes Land und gewährt fast schon intime, immer aber intensive Einblicke in die dortigen Theatersituationen.

Off Europa 2019 widmet sich nach dreijähriger Recherche mit Israel erstmals einem außereuropäischen Land. Unter dem Motto "Mapping Israel" werden bei 20 Veranstaltungen in Leipzig, Dresden und Chemnitz mehr als 30 erfolgreiche und hoch relevante israelische Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeitsweisen und Positionen präsentiert.

Israel ist ein Land, das trotz anhaltender tagespolitischer Erörterung vielen Menschen in Deutschland rätselhaft, wenn nicht gar fremd ist. Mit der Auswahl der Stücke möchten die Festivalmacher etwas über das Land erzählen und dem Publikum einen schlaglichtartigen Eindruck der darstellenden Künste Israels vermitteln. Fünf der eingeladenen Aufführungen werden zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Off Europa findet in verschiedenen Spielstätten in Leipzig, Dresden und seit letztem Jahr auch in Chemnitz statt.

Programm in Leipzig

Montag, 20. Mai
19 Uhr, Cinémathèque: Film von Tomer Heymann - "Mr. Gaga"
21 Uhr, Cinémathèque: Film von Ofir Raul Graizer - "The Cakemaker"

Dienstag, 21. Mai
16 Uhr, Kinobar Prager Frühling: Film von Tamar tal - "Life in Stills"
17:30 Uhr, Kinobar Prager Frühling: Film von Alison Chernick - "Itzhak Perlman - Ein Leben für die Musik"

Doppelveranstaltung, LOFFT:
20 Uhr: Tanz Performance von Niv Sheinfeld und Oren Laor - "You Happy Puppet"
circa 21:30 Uhr: Tanz Lecture Comedy von Rotem Tashach - "It's All Good"

Mittwoch, 22. Mai
18:30 Uhr, LOFFT: Präsentation des Machol Shalem Dance House Jerusalem - "Ruby Edelman"

Doppelveranstaltung, LOFFT - Das Theater: 
20 Uhr: Tanz von Shira Eviatar - "Eviatar/Said"
circa 20:50 Uhr: Tanz von Shira Eviatar - "Rising"

im Anschluss Gespräch mit Shira Eviatar, Ruby Edelman und Grit Friedrich

Donnerstag, 23. Mai
20 Uhr, Theater der Jungen Welt: Tanz von Iris Erez - "Local/not easy"

21:00, Werk 2: Konzert A-WA

Freitag, 24. Mai
18 Uhr, Kinobar Prager Frühling: Kurzfilmprogramm Israel ("Paradis perdu", "Pastrami", "Compartments", "The Little Dictator")

Doppelveranstaltung, LOFFT: 
20 Uhr: Tanz von Adi Boutrous - "It's Always Here"
circa 21 Uhr: Tanz von Roni Chadash - "Victims & Images"

Samstag, 25. Mai
17 Uhr, Kinobar Prager Frühling: Film von Michael Teutsch - "Café Ta'amon, King-George-Street, Jerusalem"
20 Uhr, LOFFT: Tanz von Uri Shafir - "Habitat"

Sonntag, 26. Mai
18 Uhr, Kinobar Prager Frühling: Film von Claude Lanzmann - "Warum Israel"

Tickets

Tickets ab 19,00 EUR

Tickets Online bestellen
Veranstaltungsort
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen