Veranstaltungen

The Heaven and Hell Orchestra

The Gambler Release-Konzert

22.11.2019 Konzert
20:00 Uhr
Horns ErbenTickets: ab 10,00 EUR

Erleben Sie Heavy Metal Klassiker, wie Sie sie noch nie gehört haben! - Die Musik von Black Sabbath, Motörhead, AC/DC, DIO, Judas Priest, Ozzy Osbourne, Iron Maiden & Co - zelebriert als Faustischer Foxtrott, Teuflischer Tango oder Pferdefüßige Polka!

…im Sommer 2012 fiel dem 20er Jahre Chansonnier Daniel Malheur auf einem Berliner Trödelmarkt ein Konvolut handschriftlicher Partitur-Fragmente, sowie ein Plattenalbum mit Tanzorchesteraufnahmen eines britischen Komponisten Namens Charles Theodor Goodhill in die Hände. Dieser hatte Ende der 1920er Jahre im berühmt berüchtigten HIMMEL & HÖLLE (Kurfürstendamm 237) Abend für Abend ein williges Auditorium in ein verborgenes Hinterzimmer seines Etablissement geladen, um dort okkulte Sitzungen abzuhalten und seine Anhänger mit seinen Songs zu betören. Goodhill erlangte in Berlin eine gewisse Popularität, bevor er 1932 unter nie ganz geklärten Umständen ums Leben kam. Seine Musik wurde von den Nationalsozialisten verboten und geriet in Vergessenheit.
Die von dem Pianisten Dirk Bewig, auf Basis der wiederentdeckten Noten und Aufnahmen, daraufhin rekonstruierten Stücke entpuppten sich alsbald als Teuflische Tangos, Faustische Foxtrotts und Pferdefüßige Polka. Die zum Teil frappierenden Parallelen der Melodieführung, sowie auffallende Ähnlichkeiten der Sujets in den Libretti zu Songs weltbekannter Hardrock- & Heavy Metal Bands, werfen Fragen auf, die auch MonokelPopper Malheur nicht mit aller Bestimmtheit beantworten kann. Dennoch vertritt er die These, die sogenannte „Schwere Musik“ des Charles T. Goodhill habe für ein ganzes Musik-Genre Pate gestanden: „Die Wiege des Heavy Metal stand in Berlin!“

Nach zahlreichen Auftritten in Deutschland, Österreich, Schweiz und Großbritannien mit dem „Goodhillschen Repertoire“ erscheint nun im November 2019 zum 5 jährigen Jubiläum der Band die LP THE GAMBLER mit 16 Titeln.

The Heaven And Hell Orchestra:

Ihre Wurzeln reichen von der Rockmusik über den 20er Jahre Schlager bishin zu den Werken klassischer Komponisten. Fünf Berliner und Hamburger Musiker, die zu einem einzigartigen Band-Projekt verschmelzen, spielen Meilensteine des Hardrock und Heavy Metal im Gewand einer 20er Jahre Tanzkapelle. Sie machen sich auf in die okkulten Salons und Spelunken des Moloch Berlin: Sie zeigen zum Einen ein bisher kaum betrachtetes Bildnis des okkulten Amusements der ausgehenden Weimarer Republik und interpretieren zum Anderen die Songs von Black Sabbath, Dio, Van Halen, Motörhead, Metallica, Golden Earring, Judas Priest, AC/DC, W.A.S.P., Danzig und Iron Maiden auf eine Art, wie sie durchaus dem „Meister der schweren Musik“ - Charles T. Goodhill - zuzuschreiben sein könnten...

Daniel Malheur (Gesang): Seit 1995 entführt Malheur sein Publikum ins wilde Berliner Nachtleben der nicht ganz so güldenen 1920er Jahre. Mit seinen SCHELLACKPLATTEN-KARAOKE-SHOWS wie auch als Conférencier hat er sich in der Kleinkunstszene einen Namen - fernab des „20er Jahre Mainstreams“ - gemacht.

Dirk Bewig (Klavier): Als Pianist, Arrangeur und Produzent zeichnet er verantwortlich für den Sound des Albums. Neben seiner Arbeit in seinem Tonstudio ist er ebenfalls Keyboarder der Band DOORS OF PERCEPTION.

Peter A. Rodekuhr (Klavier): Der Pianist arbeitet als Begleiter diverser Chansonniers und Diseusen, als musikalischer Leiter verschiedener Bühnenproduktionen und ließ sich 2017 für die MonokelPop Entertainment Berlin gewinnen. Seitdem bereichert er als Pianist, Komponist und Arrangeur die Produktionen der „malheureusen Familie“.

Agata Gromek (Geige): Sie leitet die Band als Konzertmeisterin auf der Bühne. Neben ihren Engagements als Konzertgeigerin, Theatermusikerin und Mitglied verschiedener Salon-Ensembles arbeitet sie als freie Musikpädagogin in den Fächer Geige & Klavier.

Kaspar Loyal (Bass): Der Kontrabassist ist Orchester-Mitglied der STAATSOPER BERLIN. Er war im Rahmen des Projektes „DEEP PURPLE with Orchestra - The Songs that built Rock!“ mit Deep Purple auf Tour und spielt E-Bass in der Rockband KWIVER.

Stoppel Eggert (Schlagzeug): Als Schlagzeuger u.a. von SELIG und JAMES LAST spielt der renommierte Hamburger Drummer seit zig Jahren auf internationalen Bühnen. Als Studiomusiker hat Stoppel bei zahlreichen Projekten und Soundtracks mitgewirkt.

Veranstaltungsort
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen